7:4-Führung reicht nicht zum Punktgewinn

Die dritte Mannschaft des SVW hat ihre zweite Niederlage quittiert  und damit einen Dämpfer im Aufstiegskampf einstecken müssen. Beim TTV Hartmannsdorf III unterlagen die Gäste trotz zwischenzeitlicher 7:4-Führung noch mit 7:10, weil die letzten sechs Einzel durchweg verloren gingen.

Der Start war sehr gut gelaufen. Nach ausgeglichenen Doppeln gewann Reinhart Hanner seine ersten drei Einzel, Sven Misler setzte sich gegen Martin Kroschel sowie Christoph Klein durch und  auch Marvin Tauchmann (3:2 über Christoph Klein) steuerte einen Einzelsieg bei.

Da aber Katrin Albrecht diesmal nicht zu ihrem gewohnten Spiel fand und keinen Zähler im Einzel eroberten konnte und auch die drei Erstgenannten plötzlich Ladehemmungen offenbarten, wurde kein weiterer Sieg mehr eingefahren. Mit 8:4 Zählern und einem ausstehenden Nachholspiel bei Erkner VI liegen die Woltersdorfer aber dennoch als Tabellen-Zweiter weiter aussichtreich im Rennen.

Punke: Hanner 3:1,5; Misler 2,5:2; Tauchmann 1:3,5; Albrecht 0,5:3

Kommentar verfassen