FII/III: Erfolgreich gegen Gosen und die Märkischen Löwen

In der vergangenen Woche hatten die FII/III Jungs gleich zwei Freundschaftsspiele zu absolvieren.
Bereits am Montag (2.11.) nutzten wir die Trainingszeit der Altersgenossen des SV Müggelpark Gosen für ein Testspiel (3x 15 min) in ungewohnter Spielstärke von 1:6. Unsere Jungs hatten mit dem größeren Platz und der Aufstellung zunächst auch einige Probleme. Nach einem frühen Rückstand konnten wir zwar ausgleichen, aber insgesamt hatte Gosen im 1. Drittel Vorteile und ging mit 3:1 im Führung. Mit der Zeit fanden sich die Jungs aber immer besser zurecht und übernahmen das Kommando auf dem Spielfeld. Trotz vieler Wechsel erarbeiteten wir uns etliche Torchancen, die wir teilweise nutzen konnten und standen auch in der Abwehr sehr sicher, so dass sich die Jungs am Ende über einen 6:4 Erfolg in einem abwechslungsreichen und spielerisch guten Testspiel freuen konnten.
Für den SVW spielten: Jannik – Arne, Yannick, Jonathan – Lasse (1 Tor), Sebastian, Richard (4 Tore), Noah – Luca (1 Tor), Jaron
Am vergangenen Samstag hieß es dann für die Jungs zunächst eine gute Stunde zu trainieren und nach einer etwas längeren Pause stand ab 11 Uhr das Freundschaftsspiel gegen die Märkischen Löwen (2 x 20 min + 1 x 15 min) an. Wir hatten genügend Jungs vor Ort, so dass wir jeweils blockweise 1:5 wechseln konnten.
Im 1. Drittel waren wir von Beginn an spielbestimmend, auch wenn zunächst die Abstimmung in der Rückwärtbewegung nicht so recht klappte und wir uns durch etwas überhastete Aktionen das Leben unnötig schwer machten. Mit der Zeit fanden die Jungs aber zu ihrem Spiel, die Bälle wurden besser kontrolliert gespielt und so fielen die Tore fast zwangsläufig . Abgesehen von einer Unachtsamkeit bei eiern Ecke, ließen wir den Märkischen Löwen kaum eine echte Torchance und führten verdient nach dem 1. Drittel 5:1. Im zweiten Drittel wurde das Spiel ausgeglichener. Beide Mannschaften kämpften mit viel Einsatz um den Ball, dennoch blieben die Zweikämpfe stets fair. Es gelang weiterhin recht gut, denn Gegner vom Tor fernzuhalten und wenn dann doch einmal ein Schuss aufs Tor ging, bekamen wir entweder ein Bein dazwischen oder konnte uns auf unseren Torhüter verlassen. Offensiv setzten sich die Jungs ein uns andere Mal gut durch und mit ein bisschen mehr Ruhe und Konzentration beim Torabschluss wären weitere Tore möglich gewesen. So fielen im 2. Drittel tatsächlich keine Tore und es blieb beim 5:1. Im letzten Drittel nutzten wir unsere Torchancen dann aber wieder deutlich besser und schraubten das Ergebnis binnen weniger Minuten auf 9:1.  Trotz des großen Rückstandes gaben aber die taper kämpfenden Gästejungs nie auf und konnten sich noch über zwei eigene Tore freuen. Die Schlusspunkte setzten aber wieder wir. Besonders erfreulich war dabei, dass unsere Jungs trotz des bereits absolvierten Trainings vor allem konditionell den Löwen zum Ende hin überlegen waren. Drei weitere Tore bedeuteten letztlich einen ungefährdeten 12:3 Sieg in einem äußerst fairen Spiel gegen einen sehr sympathischen Gegner.
Für den SVW spielten: Justin/Jannik – Lasse (2 Tore), Yannick, Sebastian, Luca – Richard (5 Tore), Johann (3 Tore), Jonathan, Jaron (1 Tor) – Arne (1 Tor), Noah

Kommentar verfassen