E-Junioren mit derber Heimniederlage im EWE-CUP

Heute stand das erste Heimspiel im EWE-CUP 2015/2016 an. Mit Preussen 90 Beeskow war eine Mannschaft zu Gast, welche am 1. Spieltag des EWE-CUP mit einem deutlichen Sieg gegen Müncheberg ihre Ambitionen in diesem Wettbewerb deutlich machte.

Scheinbar werden unsere Teams in diesem Fußballerleben keine große Freunde mehr. Bereits am Ende der letztjährigen Meisterschaftsrunde hatten wir mit einem 3:3 in Beeskow, den damals gleichalten Jahrgang, fast um die Meisterschaft gebracht. Dafür gab es einige verbale Entgleisungen durch die Jungsportler aus Beeskow. Heute ging es, eine Altersklasse höher und wieder durchschnittlich älteren Gegnern, ähnlich zu. Diesmal gab es zusätzliche schauspielerische Einlagen der Gäste, welche gehörig auf die Nerven gingen.

Keine Ausrede für unsere heutige, ganz schwache Leistung, aber dennoch schade, weil der Gegner diese Art des Fußballspiels überhaut nicht nötig hätte. Wir trafen auf einen Gegner, der uns heute spielerisch und körperlich komplett überlegen war.

0:8 verloren. So eine „Backpfeife“ haben wir letztmals vor 2 Jahren erhalten und selbst damals, haben wir zumindest Tore geschossen.

Die am Ende absolut verdiente Niederlage nahm bereits zu Spielbeginn ihren Lauf. 2. min. Eigentor von Oskar und 6. min. abgefälschter Schuss, da stand es gleich 0:2. In der 20. min. erhöhten die Gäste auf 0:3.  Nach 25 min. gab es zum Glück den Habzeitpfiff.

Bis dahin hatten wir vielleicht zweimal auf das Tor des Gegners geschossen. Unsere, in den letzten Spielen hochgelobte Offensive, fand heute gar nicht statt. Zum Glück stand die Defensive, trotz quasi zweimal Pech zu Spielbeginn, ziemlich gut und verhinderte, zusammen mit einigen Paraden von Leon, einen höheren Halbzeitrückstand. Luca hatte heute einen besonders guten Tag in der Abwehr und gewann ein ums andere Mal seine direkten Zweikämpfe gegen teilweise zwei Köpfe größere Gegner – beeindruckend, weil er das nicht nur auf den Boden beschränkte, sondern auch einige Kopfballduelle fair gewann. Seinen defensiven Mitspielern Julien, Oskar und Finn konnte man die kämpferische Einstellung ebenfalls nicht absprechen. Am Ende waren Sie aber zusammen gegen die gut vorgetragenen Angriffe machtlos.

Im Mittelfeld konnte heute unsere 2005er-Unterstützung Maximilian ein paar wenige Akzente setzen. Der Rest blieb quasi wirkungslos – die Abwehr der Gäste stand felsenfest.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel zumindest ein bisschen offener gestalten, es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Beeskow erhöhte trotzdem innerhalb von 10 min. auf 0:5. Durch Nachtreten unserer zweiten 2005er-Unterstützung, Nick, bekamen wir eine Zeitstrafe durch den Schiedsrichter und mussten 5 min. in Unterzahl spielen. Wieder vollzählig, war die Luft aber raus und leider resignierten unsere Jungs. Verschiedene Fehler führten zu 3 weiteren Gegentoren in den letzten 5 min. Das war am Ende vielleicht ein wenig zu hoch.

Fazit: Ungewohntes Gefühl, keine Chance gegen Beeskow. Am Ende eine verdiente Niederlage – Glückwunsch an den starken Gegner. Die trainingsfreien Ferientage sind gestrichen (war natürlich vorher schon klar) – in der nächsten Woche bereiten wir uns nämlich auf das folgende EWE-CUP-Spiel in Müncheberg vor.

Für SV 1919 Woltersdorf – E-Junioren spielten:

LEON (TW), LUCA, OSKAR, JULIEN, FINN S., EMIL, BEN, FINN „Herrmann“ W., NICK, MAXIMILIAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.