Lokalderby knapp verloren

Unsere D2-Junioren haben am gestrigen Sonntag ihr Heimspiel gegen einen sehr körperbetont agierenden  Ortsnachbarn aus Rüdersdorf mit 2:3 (0:2) verloren.

Die Jungs vom SVW kamen sehr schwer ins Spiel, so dass der Gegner folgerichtig nach zwei Standartsituationen schnell mit 2:0 in Führung gehen konnte.
Nach ca. 20 min nahm Trainer Benjamin Scholz einige taktische Veränderungen vor und brachte Miron und Nick ins Spiel. – Diese Maßnahme erwies sich als optimales Mittel, die Hintermannschaft des MSV in Schwierigkeiten zu bringen. Immer wieder konnten die kleinen, quir­ligen Jungs durch sehenswerte Ballstafetten für Gefahr vorm gegnerischen Kasten sorgen. Kurz vor der Pause nutze Tom dann eine Möglichkeit zum Anschlusstreffer.

In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Spiel wie in Durchgang eins. Woltersdorf tat sich schwer, ließ aber nicht locker und kämpfte immer weiter.
Der Gegner machte schnell das dritte Tor, womit unsere Hoffnungen auf einen Punkterfolg wieder schrumpften. Eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr kurz vor Schluss nutze abermals Tom zur Ergebniskosmetik.

Eines kann man den Jungs nicht absagen: Sie haben bis zum Schluss alles gegeben und gefightet. Am Ende steht man leider wieder mit leeren Händen da.
Nun gilt es, die Kräfte erneut zu mobilisieren und sich auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten.

Bericht: Daniel Schulze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.