F 2/F3: Tagesdoppelerfolg

Bei bestem Herbstwetter und super Verpflegungsorganisation durch die Eltern, hatten unsere F2/3 Jungs am vergangenen Sonntag zum zweiten Mal in der Saison die anderen Teams aus der Staffel zu Gast.
Insgesamt steigt das Niveau der Spiele von Turnier zu Turnier. Um so toller ist es mit anzusehen, dass wir trotz immer wechselnder Mannschaftszusammensetzung mit beiden Teams spielerisch sehr gut mithalten, wenn nicht gar den Ton in der Staffel angeben. Nun schon zum zweiten Mal in Folge lautet die SVW-Turnierbilanz 6 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage beim unvermeidlichen SVW-Duell. Damit reichte es diesmal sogar zu Platz 1 und 2 in der Tageswertung.
Abseits der ganzen Zahlenspielereien freuen wir Trainer uns aber vor allem, wie die Jungs in den letzten Wochen gelernt haben, damit umzugehen, dass sie bei den Turnieren in verschiedenen Mannschaften gegeneinander antreten müssen. Die Jungs haben erfreulicher Weise schnell verstanden, dass der sportliche Gegner nicht SVW heißt, sondern Schöneiche, Erkner und Herzfelde. Auch für dieses Turnier kann man den Jungs nur ein Kompliment machen, wie fair und respektvoll sie – nicht nur während des „Trainingsduells“ auf Wettkampfniveau – miteinander umgegangen sind und die sportlichen Leistungen des jeweils anderen Teams anerkannt haben. Nicht ganz zufällig schießen in dem Spiel dann auch unsere beiden Bambinispieler entscheidende Tore für ihre Teams.
Den Anfang machte diesmal die F2 mit ihrem Spiel gegen Erkner. Wie fast schon gewohnt, setzten wir uns in der Hälfte von Erkner fest, nur das Toreschiessen klappte nicht ganz so gut wie noch beim letzten Turnier. Am Ende stand dennoch ein ungefährdeter 2:0 Sieg. Anschließend dann gleich das Spiel F2 gegen F3. Wie schon in der Vorwoche ein äußerst ausgeglichenes und spannendes Spiel, bei dem die F3 in Führung geht und die F2 wenig später ausgleicht. Tormöglichkeiten dann auf beiden Seiten, bei denen die F2 schließlich eine nutzen kann zum knappen Sieg.
Das die Jungs der diesmaligen F3 gut drauf waren, zeigten sie auch im nächsten Spiel gegen Herzfelde/Hennickendorf. Mit viel Einsatz und guten Aktionen gestalteten wir das Spiel offen. Trotz zweimaligen Rückstands ließen die Jungs die Köpfe nicht hängen und konnten sich am Ende über ein verdientes 2:2 freuen. Im Spiel gegen Schöneiche waren wir dann vor allem spielerisch deutlich überlegen. Nach der Führung ging es Schlag auf Schlag weiter mit äußerst sehenswerten Toren. Der Gegentreffer zum 4:1 Endstand war da nicht mehr entscheidend. In der letzten Partie gegen diesmal überraschend starke Erkneraner wurde es das erwartet enge Spiel. Beide Mannschaften waren noch einmal mit viel Einsatz bei der Sache, wobei wir zunächst in Führung gehen konnten. Nachdem Erkner ausgleichen konnte, blieb es weiter spannend. Beide Mannschaften hatte gute Torchancen, unseren Jungs blieb es aber vorbehalten, den entscheidenen Treffer zum 2:1 zu erzielen.
In ihrem dritten Spiel musste die F2 gegen Schöneiche ran. Dabei gab es dann für Schöneiche ein kleines Déjà-vu Erlebnis. Wie schon gegen die F3, lag Schöneiche schnell 4:0 zurück. Unsere Jungs waren klar spielbestimmend und sicherten sich einen verdienten 4:1 Erfolg. Im abschließenden Spiel gegen Herzfelde/Hennickendorf waren die Jungs noch einmal in großartiger Spiellaune. Mit vielen tollen Einzelaktionen, teilweise mit dem Blick für den besser postierten Nebenmann und  gelungene  Kombinationen von einem Tor zum anderen ließen wir den Jungs von Herzfelde/Hennickendorf keine echte Chance. Tore gab es erneut vier zu bejubeln, bei nur einem Gegentreffer.
Am kommenden Samstag steht schon das letzte  Hinrundenturnier in Erkner an, bei dem eines bereits jetzt gewiss ist: die 100-Tore-Marke werden die Jungs in jedem Fall knacken (aktuell 99).
Für SVW II spielten diesmal: Justin – Noah (2 Tore), Yannick – Luca (2 Tore), Richard (4 Tore), Lasse (4 Tore)
Für SVW III spielten diesmal: Jonathan – Benjamin, Johann (5 Tore) – Arne (1 Tor), Jaron (3 Tore), Jannick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.