Zweite holt vier Punkte aus zwei Partien

Unsere Zweite liegt in der Ostbrandenburger Kreisklasse Mitte weiter gut im Rennen: Nach einem 4:2-Auswärtssieg in Reitwein sowie dem 2:2 gegen Bad Saarow in heimischen Gefilden kletterten die Männer um Käptn Christian Weischnors auf Tabellenrang drei.

Bei Rot-Weiß Reitwein hatte der SVW die erste Halbzeit ziemlich verschlafen: Die Gastgeber kontrollierten das Spiel und gingen kurz vorm Pausenpfiff nach einem verwandelten Strafstoß verdient in Führung. Einzig Alex Hirt im Tor war gut aufgelegt: Er hielt einen Elfmeter (17.) und entschärfte zudem noch einige gute Tormöglichkeiten der Rot-Weißen.

Nach dem Seitenwechsel fanden unsere Männer dann endlich zu ihrem Spiel und erarbeiteten sich gute Chancen – wobei der Ausgleich durch ein Eigentor der Gastgeber fiel. Danach lief es endlich in den Reihen unserer Männer, es trafen Tim Bellmann, Felix Herrmann und Martin Kokoscha zur zwischenzeitlichen 4:1-Führung. Reitwein kam kurz vor Schluss noch auf 2:4 heran, doch die Partie war dank der gnadenlosen Chancenverwertung des SVW  längst entschieden.

Auch im Heimspiel gegen Preußen Bad Saarow II hatten unsere Männer einen schlechten Start – die erste Halbzeit wurde von den Gästen dominiert. Sie stellten unsere Abwehr mit langen Bällen auf ihre schnellen Spitzen immer wieder vor Probleme. So lagen sie bereits nach 20 Minuten mit 2:0 vorn – und hatten weitere Chancen, die Führung auszubauen.

Erst danach wachten unsere Männer auf und spielten nun konzentrierter. Dank einer tollen Einzelleistung von Matze Baganz konnte noch vorm Pausenpfiff der Anschlusstreffer bejubelt werden (34.).

Nach der Pause kamen unsere Männer mit frischem Elan aus der Kabine – es entwickelte sich ein spannendes und gutes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Matze traf dann kurz vor Schluss zum verdienten Ausgleich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.