U16 – Sieg und knappe Niederlage im Heimspielturnier

Am vergangenen Samstag, kam unsere U16 Nachwuchsmannschaft in den seltenen Genuss den Start in die neue Saison in der eigenen Halle beginnen zu dürfen. Als Gastgeber für die Teams aus Potsdam (SC Potsdam) und Brandenburg (Basket Brandenburg), durften wir das erste sowie das dritte Spiel des Tages bestreiten, nachdem der Spielort aus Potsdam zu uns verlegt werden musste. Grund dafür war die nicht vorhandene Hallenkapazität in Potsdam.

In Spiel eins ging es für uns gegen den SC Potsdam, der leider nur mit fünf Spielern antreten konnte, während wir bei acht Spielern noch von drei Auswechselspielern profitieren konnten. Potsdam ging konzentriert in das Spiel und konnte mit einem 11:0 Lauf für die ersten grauen Haare der Woltersdorfer Trainer sorgen. Erst in Minute acht konnten auf unserer Seite die ersten Punkte verzeichnet werden.  Ab diesem Zeitpunkt kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Dennoch ging das erste Viertel deutlich an Potsdam (5:15).  Im weiteren Spielverlauf konnten wir unsere Verteidigung deutlich verbessern und gleichzeitig im Angriff aufspielen und besonders das Spiel nah an den gegnerischen Korb verlagern. Durch viele Punkte in der Zone, etwa durch das gute Centerspiel oder durch den Zug zum Korb, konnten wir zunächst den Rückstand schnell verkürzen und anschließend einen Vorsprung ausbauen. Am Ende konnten wir im ersten Spiel der Saison den ersten deutlichen Sieg verzeichnen, auch wenn der Start kaum schlechter hätte laufen können.

Stand zur Halbzeit: 18:30

Endstand: 58:36

Im zweiten Spiel konnten wir uns eine Pause gönnen, während Potsdam gegen Brandenburg spielen durfte. Auch Brandenburg konnte mit acht Spielern antreten und hatte somit den bereits fünf eingesetzten Spielern aus Potsdam einen deutlichen Vorteil. Auch wenn Potsdam gut mithalten konnte und streckenweise sogar in Führung gehen konnte, so war es am Ende dennoch ein ungefährdeter Sieg für die Baskets Brandenburg. Endstand: 46:56.

Nach dem einen Spiel Pause mussten wir leider zwei Spieler weniger verzeichnen. Mit sechs verbliebenen Spieler ging es für uns also gegen Brandenburg. Von Beginn an zeigte sich, dass es sich um ein Duell auf Augenhöhe handelte. Der Spielverlauf war kaum von Läufen geprägt und so war es ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, wobei auch die Defensivleistung auf beiden Seiten gut agierte.  Stand zur Halbzeit: 16:19.

Die zweite Halbzeit begann für uns ausgesprochen gut. Mit einem 6:0 Lauf konnten wir aus dem knappen Rückstand einen ebenso knappen Vorsprung machen.  Doch Brandenburg gab sich dadurch noch lange nicht geschlagen. Mit einem ebenso guten Lauf zum Ende des dritten Viertels (0:9), mussten wir erneut mit einem Rückstand in das letzte Viertel gehen. Auch in den letzten zehn Minuten konnte sich kein Team weiter absetzen, so dass es bis zur letzten Minute ein umkämpftes aber faires Spiel war. Brandenburg konnte den knappen Vorsprung auch in den letzten zehn Minuten aufrecht erhalten und uns mit guter Verteidigungsarbeit von einfachen Punkten abhalten. Am Ende stand ein 6-Punkte Rückstand auf dem Scoreboard. Es waren nur Nuancen die in diesem Spiel Sieg und Niederlage trennten, aber wir wissen, dass wir mit mehr Auswechselspielern auch sehr gute Chancen haben das Rückspiel in Brandenburg für uns entscheiden zu können.  Endstand: 42:48.

Weiter geht es mit unserer U18 am kommenden Samstag (3.10.) in eigener Halle, gegen den BV Eberswalde (10 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.