C-Jugend unterliegt auswärts

Im zweiten Meisterschaftsspiel musste sich unsere C-Jugend heut auswärts bei der SG Rehfelde/Hennickendorf mit 2:1 geschlagen geben.
Das Ergebnis ist recht schmeichelhaft, die Niederlage hätte durchaus auch noch viel höher ausfallen können. Gegen den älteren Jahrgang des Gegners sind wir nicht wirklich gut ins Spiel gekommen, die körperliche Unterlegenheit fand sich auch im Spiel wieder. Hennickendorf hätte schon gut und gern mit drei Toren führen müssen, als Lavdrim uns dann auf einmal völlig überraschend mit der ersten Torchance zwischenzeitlich zum 0:1 in Führung brachte. Am Spiel änderte das aber nicht viel, wir bekamen keinen Zugriff und Hennickendorf spielte weiter frei auf. Folgerichtig kam es zum Ausgleich und kurz vor der Pause gerieten wir dann auch noch in Rückstand.

Nach der Pause dann ein ganz anderes Spiel. Endlich aufgewacht, viel beweglicher und mit deutlich mehr Wille starteten wir in die zweite Hälfte. Spielerisch war uns Hennickendorf immer noch überlegen, aber wir gewannen jetzt endlich die Zweikämpfe und versuchten den Spielaufbau schon im Mittelfeld zu unterbinden. Mit vollem Einsatz und Glück schafften wir es, unseren Kasten sauber zu halten, hatten sogar noch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, aber das wär dann vielleicht auch etwas zu viel des Guten gewesen. Das Ergebnis geht so in Ordnung. Und trotz der Niederlage können wir unglaublich stolz auf die Jungs sein, die nach der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang wieder gezeigt haben, was sie für ein großes Kämpferherz haben. Gerade gegen einen körperlich so überlegenen Gegner ist es immer wieder sehr beeindruckend, wie unsere Kleinsten Paroli bieten, wie Jan, Tim und Maik sich in jeden Ball werfen und im eins-gegen-eins gegen zwei Köpfe größere Gegenspieler durchsetzen!

Vielen Dank an die zahlreichen Eltern, die uns heut auch auswärts wieder den Rücken gestärkt haben. Das macht richtig Spaß!

Kommentar verfassen