…und wieder ein Sieg mit fünf Toren

Unsere Erste hat in diesem Jahr einen Traumstart in die neue Saison erwischt: drei Spiele, drei Siege und immer fünf Tore geschossen – wobei sich die Gegentore von Spiel zu Spiel um eins reduzierten. Super! Herzlichen Glückwunsch.

Am heutigen Samstag musste das Team bei Astoria Rießen antreten und ging mit einem klaren 5:0 (1:0)-Erfolg vom Platz. Damit behauptete der SVW die Tabellenspitze in der Ostbrandenburgliga.

Zunächst sah es gar nicht nach einem klaren Erfolg aus – unsere Männer fanden nur schwer ins Spiel. Der Gegner stand vor allem im Mittelfeld sehr dicht, so dass sich kaum eine Chance bot, mit spielerischen Mitteln durchzukommen. Rießen selbst versuchte es ausschließlich mit langen Bällen. Einer davon landete in der Anfangsphase sehr gefährlich vor unserem Strafraum, wo unsere Abwehr nicht gut aussah und der Gegner zu seiner größten Torchance kam – doch Benni Siewert hielt sensationell und bewahrte sein Team vor dem Rückstand.

Danach nutzte Florian Post die erste große Chance des SVW und vollendete zur 1:0-Führung (13.). Doch dies sollte nicht für die nötige Ruhe und Ordnung sorgen. Rießen stand weiter sehr dicht und Woltersdorf fand keine Mittel, sein Spiel aufzuziehen. Dazu kam die große Hitze – das Spiel verflachte.

Nach der Pause kam Woltersdorf mit frischem Mut aus der Kabine – und Felix Westphal erzielte nach einer tollen Einzelleistung das erlösende 2:0, wobei er zwei Gegenspieler gekonnt umdribbelte und den Ball am Torwart vorbei ins Netz knallte (48.). Nun sollte es besser laufen, zumal unser Trainer Thomas Meyer auf die gegnerische Mauer-Taktik reagierte und die Mannschaft umstellte, unseren Zehner gegen einen weiteren Stürmer auswechselte.

Rießen versuchte zwar, dagegen zu halten, fand aber keine Mittel, gefährlich vor unser Tor zu kommen. Bei unseren Männern lief nun der Ball gut, und sie zeigten teils sehenswerte Spielzüge, wodurch drei weitere Tore fielen. Unser Neuzugang Matze Baganz erwies wahre Stürmer-Qualitäten und steuerte gleich zwei Treffer zum Erfolg bei (71., 78.). Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Felix Kästner mit seinem Treffer zum 5:0-Sieg.

So haben unsere Männer bereits jetzt mehr Punkte gesammelt als in der gesamten Hinrunde des Vorjahrs.
Auch wenn wir alle wissen, dass  Tage kommen werden, an denen Rückschläge zu verkraften sind, kann die Mannschaft stolz auf ihre Leistung sein.

Aufstellung SVW: Siewert – Post, Döring, Stasch, Lunau – Richter (70. Kästner), Kussatz (55. Baganz), Reimer, Töpfer, Schrottge (78. Mähl) – Westphal

Tore: 0:1 Florian Post (13.),  0:2 Felix Westphal (49.), 0:3, 0:4 Mathias Baganz (71., 78.), 0:5 Felix Kästner (89.)

Ein Gedanke zu „…und wieder ein Sieg mit fünf Toren“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.