Jens Thoren gewinnt SVW-Laufserie

Am vergangenen Samstag bestritten unsere „Schleusenläufer“ den Abschluss ihrer Frühjahrslaufserie – und der Gewinner steht fest: Jens Thoren hat nach dem sechsten und letzten Handicap-Lauf mit deutlichem Abstand die meisten Punkte gesammelt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Dörte und Verena aus der laufbegeisterten Familie Rothe. Sie bewiesen, dass die Laufserie nicht nur von Vereinsmitgliedern sehr gut angenommen wurde.

Jens_Zielfoto

Insgesamt machten 17 Läuferinnen und Läufer bei den sechs Rennen auf der 4,5-km-Runde in Richtung S-Bahnhof Rahnsdorf mit. Der erste Lauf fand schon im Januar statt. Die Besonderheit bei unserer Laufserie: nicht alle starteten gemeinsam, sondern zeitversetzt mit den Abständen, die sich aus der jeweiligen persönlichen Bestzeit auf der Runde ergaben ¬ der Langsamste zuerst! Erster im Ziel war also derjenige, der seine Bestzeit im Vergleich zu allen anderen am meisten steigern konnte. Entsprechend der Platzierung wurden Punkte vergeben und dann für die Gesamtwertung addiert. Jens schaffte es, zweimal als Erster ins Ziel zu kommen und tatsächlich bei jedem Lauf eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen. Am Ende unterbot er seine Zeit von Januar um mehr als 1:20 min. Herzlichen Glückwunsch!

Zu erwähnen ist auch die hervorragende Rundenbestzeit von Stefan Thoms mit 16:35 min, was im Schnitt 3:41 min pro km bedeutet. Wahnsinn, welche Leistung Stu nicht nur bei den sehr, sehr langen Läufen, sondern auch auf der „Sprintstrecke“ hinlegen kann.

Die Laufserie hat allen sehr viel Spaß bereitet. Obwohl die 4,5 km recht kurz erscheinen, waren wir im Ziel stets richtig erschöpft. Das (fast) gemeinsame Erreichen des Ziels hat bei vielen noch einmal zusätzliche Kräfte freigesetzt.
Ein Trainingseffekt zur Steigerung der Tempoausdauer ist anhand der Laufzeiten deutlich sichtbar. Und so wollen wir mit dieser Art des Trainings auch weitermachen! Nach dem Sommer ist eine etwas hügligere und kürzere Strecke geplant, um uns für Läufe im Bergland (und den Silversterlauf) fit zu machen. Im kommenden Frühjahr wird dann die Neuauflage mit alterskorrigierten Bestzeiten 😉 auf der bekannten Runde gestartet. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, an diesem Training teilzunehmen. Achtet einfach auf die Ausschreibungen auf dieser Seite.

Bericht: Daniel Dietterle

Gruppenbild

Kommentar verfassen