Die Siegesserie hält

Unsere Erste hat am 23. Spieltag der Ostbrandenburgliga ihre Siegesserie fortsetzen können: Im Duell beim Tabellenletzten, Grün-Weiß Letschin, landeten sie einen nie gefährdeten 3:1 (2:0)-Erfolg und kletterten erneut in der Tabelle einen Rang nach oben. Doch im Keller geht es nach wie vor sehr eng zu – fast alle Konkurrenten im Abstiegskampf konnten punkten und wahrten – wie unser SVW – die Chance auf den Klassenerhalt.

Das Spiel in Letschin begannen unsere Männer, die den Ausfall dreier Stammspieler kompensieren mussten, sehr druckvoll. Sie schnürten den Gegner regelrecht ein, spielten zielstrebig nach vorn. Auch wenn der Ball auf dem recht lang gehaltenen Rasen mal versprang, setzten sie schnell nach und kamen bereits in den ersten Minuten zu guten Tormöglichkeiten. Während die ersten beiden noch ungenutzt blieben, trafen Felix Kästner (15.) und Felix Westphal (18.) nach jeweils wunderbaren Angriffszügen über unsere schnellen Außen. Mit dem frühen 2:0 im Rücken lief dann alles nach Plan. Der Gegner hatte kaum etwas entgegen zu setzen, Chancen nur nach wenigen Standards, die jedoch von Abwehr und unserem Neuling im Tor, A-Juniorenspieler Dennis Hintze, entschärft wurden.

Nach der Pause kamen die Gastgeber dann hoch motiviert aus der Kabine und wollte zeigen, dass auch sie Fußball spielen und gegen den Abstieg kämpfen wollen. Doch Woltersdorf hat gut verteidigt – alle waren wild entschlossen zu kämpfen und alles zu tun, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. In der 74. Minute lief Nico Töpfer dann allein aufs gegnerische Tor zu, wurde dann zwar noch von zwei Letschinern bedrängt, doch er zog ganz cool ab – am Torwart vorbei ins lange Eck. Die Entscheidung durch einen, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder in der Startaufstellung agierte und insgesamt ein grandioses Spiel ablieferte. Kurz vor Schluss kam Letschin zum Ehrentreffer.

Doch der Sieg geht natürlich auf das Konto des gesamten Teams, das erneut eine starke Leistung in mannschaftlicher Geschlossenheit zeigte – diesmal nicht nur kämpferisch, sondern vor allem auch spielerisch. Weiter so, Männer! Auch am kommenden Samstag wartet ein schwerer Brocken mit Wacker Herzfelde – Anpfiff: 15 Uhr in Woltersdorf

Aufstellung SVW: Hintze – Post, Stasch, Döring, Scheibner – Töpfer (82. Magin), Reimer – Kästner, Kussatz, Lunau (75. Bester) – Westphal (75. König)

Tore: 0:1 Felix Kästner (15.), 0:2 Felix Westphal (18.), 0:3 Nico Töpfer (74.), 1:3 Johann Gretschichin (90.)

Ein Gedanke zu „Die Siegesserie hält“

Kommentar verfassen