Schlappe für die C-Jugend

Unsere C-Jugend bekam es heut in der Meisterrunde mit der SG Müncheburg zu tun. Gegen den Klassenprimus der Qualifizierungsrunde Ost war uns die klare Außenseiterrolle zugeteilt und letztlich war gegen diesen Gegner auch kein Kraut gewachsen. Am Ende stand eine recht deutliche 0:6-Heimniederlage zu Buche.

Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Wir bekamen von Beginn an nie wirklich Zugriff auf das Spiel gegen die auch körperlich stark überlegenen Müncheberger. Als unser Torgarant Lavdrim, der vorne für Entlastung hätte sorgen können, dann auch schon nach zehn Minuten verletzt vom Feld musste, war klar, dass dieses Spiel eine aufreibende Abwehrschlacht werden würde. Die Jungs hielten auch ordentlich dagegen und mit etwas Glück hätten wir den Kasten fast bis zur Halbzeit sauber gehalten. Aber dann klapperte es doch noch kurz vorm Pfiff und so ging’s mit 0:1 in die Pause.

Im zweiten Durchgang ging dann gar nichts mehr. Müncheberg rannte eins um andere Mal an und ließ uns kaum mehr Zeit zum verschnaufen. Trotz aufreibendem Kampf und guter Moral gelang es uns nicht mehr, noch irgendwie zurück in die Partie zu finden und so wurde es ein Spiel auf ein Tor. Irgendwann schwanden dann auch die Kräfte und Müncheberg kam in nur fünfzehn Minuten zu fünf weiteren Treffern.

Müncheberg war jetzt nicht der Maßstab, die Niederlage auch kein Beinbruch. Einsatz und Wille haben gestimmt und mehr war heut einfach nicht drin…

Kommentar verfassen