Jürgen Frehse rettet den Ehrenpunkt

Wie schon im Hinspiel gab es für die zweite Mannschaft des SVW beim Aufstiegsaspiranten Pneumant Fürstenwalde VI nicht viel zu gewinnen. Erneut endete die Partie mit 1:10 deutlich.

Den Ehrenpunkt für die Woltersdorfer besorgte Jürgen Frehse, der nach hart umkämpften Duell gegen Sven Schneider mit 3:2 erfolgreich war. Nach 2:0-Führung musste er zwei Sätze aber mit 2:11 jeweils deutlich abgeben. Im entscheidenden Durchgang fand der Woltersdorfer aber seine Linie wieder und gewann mit 11:6.

Das blieb leider aus Woltersdorfer Sicht das einzige Highlight an diesem Abend. Bend Klose erkämpfte gegen Sven Schneider und Mandy Ksink beim jeweiligen 1:3 zumindest einen Satzgewinn wie auch Jürgen Frehse und Frank Thomas im Doppel gegen Guido Uecker und Sven Schneider. Das war es dann aber auch mit den Erfolgserlebnissen gegen einen in allen Belangen überlegenen Gegner.

Punkte: Frehse 1:1,5, Seidel 0:2,5, Thomas 0:2,5; Klose 0:3,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.