D-1 verliert Finale im Siebenmeterschießen

Beim Hallenturnier in Briesen gelang der D-1 am Sonntag zum zweiten Mal in dieser Saison das Kunststück, ungeschlagen auf dem zweiten Platz zu landen. Das Finale gegen die SG Schulzendorf verloren wir erst im Siebenmeterschießen, nachdem vorher alle Partien in regulärer Spielzeit gewonnen wurden. In einem packenden und gutklassigen Endspiel ging Schulzendorf in Führung, ehe Jakub Grune für den SVW ausgleichen konnte. Es war schon ein bisschen ärgerlich, dass ein weiterer Treffer von Jakub aberkannt wurde und daher das Siebenmeterschießen entscheiden musste. Hier konnte nur Karl verwandeln, während zwei Treffer von Schulzendorf den unglücklichen zweiten Platz für uns bedeuteten.

In den Spielen vorher dominierte die Mannschaft eindeutig. In den Gruppenspielen bezwang man der Reihe nach die Zweite von Briesen und Storkow sowie Union Fürstenwalde III, ehe im Halbfinale Neutrebbin bezwungen wurde.

Bester Torschütze des Turniers wurde unser Julian Rapp mit fünf Treffern, die restlichen Tore für den SV Woltersdorf erzielten Jaronymo Gleichmann, Jakub Grune und Karl Hauke im Siebenmeterschießen.

Das Team zeigte durchweg geschlossene Mannschaftsleistungen, kombinierte gut und schuf in der Regel vorn und hinten Überzahl. Es war ein rundrum souveräner Auftritt aller mitgereisten Spieler.

Insgesamt war es ein wundervoller Tag für die Spieler, Fans und Trainer der D-1. Ein ganz herzliches Dankeschön an Martin Ebelt und seine Briesener, die tolle Gastgeber waren. Wir hatten alle sehr viel Spaß! Und die Stimmung war mal wieder unglaublich. Im Finale feuerte uns nicht nur unsere unermüdlichen eigenen Fans an, sondern tatsächlich fast die gesamte Halle mit lauten ESS-VAU WOLTERSDORF Rufen. Echt Wahnsinn!

In Briesen spielten für den SV Woltersdorf:

Max Krenkel, Karl Hauke, Leander Mehlitz, Jan Grune, Jaronymo Gleichmann, Jakub Grune, Louis Schulz, Pierre Philipp Hoffmann, Julian Rapp.

Kommentar verfassen