Fröhlicher Jahresausklang beim Tischtennis

Mit einer kleinen Abteilungs-Weihnachtsfeier haben unsere Tischtennisspieler das Sportjahr 2014 ausklingen lassen, wozu auch die Partner mit eingeladen waren. Zu Beginn des Abends zog Abteilungsleiter Heinz Maleck eine positive Bilanz.

Von den derzeit 62 Mitgliedern sind 20 Erwachsene in vier und 29 Nachwuchsspieler in fünf Mannschaften auf Kreis- und Landesebene aktiv im Spielbetrieb. Vor allem die jungen Tischtennisspieler konnten dabei auf große Erfolge verweisen.

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften räumten sie 11 von 14 Titeln ab, bei den Ranglistenturnieren platzierten sich drei unter den Top Ten im Land Brandenburg. Kira Zippel errang bei den C-Schülerinnen gar den Landesmeistertitel. Zudem erkämpfte sie mit Bettie Klönhammer eine Bronzemeidaille im Dopppel. Insgesamt hatten sich sieben Woltersdorfer für neun Startplätze bei den Landesmeisterschaften qualifiziert. Marvin Harbsmeier kam dabei unter die besten acht.

All diese großen Fortschritte mit unserem Nachwuchs würdigte Heinz Maleck ausdrücklich und dankte Trainer Gerd-Peter Wulfmeier sowie den Übungsleitern Rita Ullrich, Wolfgang Schäfer und Mathias Pötter für ihre hervorragende Arbeit.

Außerdem gedachte Heinz Maleck dem langjährigen Abteilungsleiter Tischtennis, Vereinsvorsitzenden und -Ehrenmitglied Erhard Graf, der in diesem Jahr nach langer Krankheit leider von uns gegangen ist. Mit kleinen Episoden erinnerten sich viele an ihren Sportkameraden, der so viel für den Verein geleistet hatte.

Nach einem zünftigen Büffet, das von allen Anwesenden liebevoll zubereitet wurde und vorzüglich schmeckte, vergnügten sich die Sportler bei fröhlichen Spielen und nicht ganz so ernsten Wettkämpfen unter Leitung von Showmaster Jürgen Frehse. Kegeln, Basketball-Korbwerfen, Scheibenschießen oder Tischtennis mit Riesenschlägern und Boxhandschuhen standen auf dem Programm – womit selbst eingefleischte Profis ihre Mühe hatten. Die Besten bekamen kleine Preise und Urkunden. Der „eiserne Kern“ hielt bis Mitternacht durch – ein wunderbarer, lustiger und sehr gelungener Abend.

Kommentar verfassen