Läufer mit vielen neuen Vorhaben

Auf ihrer ersten Vollversammlung zog unsere Laufgruppe – etabliert unter dem Namen „Schleusenläufer“ – eine tolle Bilanz im zu Ende gehenden Sportjahr 2014. Der Rückblick war eine Reise durch die Republik. Neben den Läufen in Kienbaum, Schöneiche und rund um den Stienitzsee waren sie auch in Potsdam, Dresden, Schwerin, Eberswalde, im Spreewald, auf Rügen und natürlich bei allen großen Läufen in Berlin unterwegs.

Während des Sommerfestes begründeten sie selbst einen Lauf über die historische Woltersdorfer Meile, die sich als Tradition etablieren soll: Aus dem Stand mit nur kurzer Vorbereitung waren 39 Starter dabei.

Ein herausragendes Lauferlebnis erfüllten sich die Schleusenläufer mit der Staffel beim 100-Meilen-Mauerwegslauf. Der ungefährdete Sieg wurde überstrahlt von einem einzigartigen Mannschaftserlebnis.

Herausragend zudem die Erfolge unseres Abteilungsleiters Stefan Thoms – Stu erkämpfte den ersten Deutschen Meistertitel für unseren Verein: im 24-Stundenlauf. Zudem gewann er den größten deutschen Ultra-Marathon, den Baltic-Run, und erkämpfte einen hervorragenden sechsten Rang beim Spartathlon von Athen nach Sparta über 246 Kilometer.

Diese Bilanz kann sich sehen lassen – zumal die Leichtathleten mit 12 Mitgliedern zu den kleinsten Abteilungen unseres Vereins zählen.

Auch im kommenden Jahr planen die Schleusenläufer zahlreiche Aktivitäten und werden alle großen Läufe in Berlin und Brandenburg besetzen. Höhepunkt wird der Mauerweglauf sein, wobei die gesamte Abteilung erneut in einer Großstaffel starten wird und ihren Sieg aus diesem Jahr verteidigen möchte. Vielleicht gelingt auch die Organisation einer Viererstaffel

Auch innerhalb unserer Gemeinde möchten sich unsere Läufer wieder engagieren und die Woltersdorfer Meile zum Sommerfest am 8. August 2015 organisieren.

Kommentar verfassen