Alte Herren ziehen im Pokal weiter

Unsere Alten Herren der AK 45 konnten ihr erstes  Pflichtspiel der Saison, die Vorrunde im Kreispokal, gegen Grün-Weiß Lindenberg mit 3:1(1:1) gewinnen und ziehen damit ins Viertelfinale ein. Hier treffen sie am 10. Oktober zu Hause auf Preußen Beeskow/Eiche Groß Rietz.

Nach zerfahrenem Anfang fanden unsere Männer gutr ins Spiel und ließen den Ball laufen. Doch einen Angriff konnten sie leider nicht abschließen, und den folgenden Konter nutzten die Gäste aus Lindenberg im Überzahlspiel zum 0:1 in der 8. Minute, wobei der Ball vom Pfosten ins Tor sprang und Keeper Hagen Franzke keine Abwehr-Chance hatte. Doch Aufgeben gibt es nicht, und der SVW bekam das Spiel besser in den Griff. In der 16. Minute fiel der Ausgleich durch Mario Pflücke nach schöner Vorarbeit von Peter Bienia.
Nach ausgeglichenem Spiel ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann wieder sehr nervös, und Lindenberg hatte sogar die besseren Torchancen. Zum Glück wurden diese vergeben, oder ein Woltersdorfer konnte gerade noch retten. Leider blieben auch unsere Chancen ungenutzt.
In der 50. Minute setzte sich Achim Lowin energisch auf der rechten Seite durch und zog scharf aufs Tor , doch der Torwart der Lindberger konnte gerade noch parieren. Zu seinem Pech sprang der Ball unglücklich gegen einen seiner Mitspieler und von diesem ins Tor. Nun führten wir 2:1, aber das Spiel bleib für die Zuschauer genauso spannend wie zuvor, denn auch die Gäste gaben sich nicht so leicht geschlagen.
In der 58. Minute gelang dann Mario Pflücke nach schöner Einzelleistung das entscheidende 3:1-Siegtor.
Lindenberg versuchte zwar noch einmal, das Ergebnis zu verbessern, aber es gelang ihnen diesmal nicht. Das lag auch daran, weil an diesem Tag jeder bis zum Letzten kämpfte und zur Stelle war, wenn es notwendig war.

Am Erfolgt beteiligt waren: Hagen Franzke, Henry Bär, Peter Bienia, Uwe Karras, Achim Lowin, Burckhard Nemitz, Mario Pflücke, Rüdiger Prägert, Achim Richter, Bodo Rudwaleit, Ingo Schulze, Herbert Güssow  und Harry Tayert.

Torfolge: 0:1 Lehmann, 1:1 Pflücke, 2 :1Eigentor, 3:1 Pflücke

Bericht: Herbert Güssow, Fotos: Marco Gellner

Ein Gedanke zu „Alte Herren ziehen im Pokal weiter“

  1. Hallo

    und Glückwunsch den tollkühnen Männern.

    Viele Grüße vom
    Trainer 2.Männer und seinem Team

Kommentar verfassen