Remis gegen Brandenburgs Mädchen

Ein Vorbereitungsspiel der besonderen Art auf die am Samstag beginnende neue Saison absolvierten die Woltersdorfer B-Junioren am gestrigen Abend in unserem Sport-und Freizeitpark: Sie empfingen zum freundschaftlichen Duell die gleichaltrige Brandenburg-Auswahl der Mädchen. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem 1:1 (0:0)-Unentschieden. Während unsere Jungs mit ihrem Spiel nicht wirklich zufrieden waren, sahen es die Trainer eher sportlich: „Die zweite Halbzeit war okay“, meinte Martino Gatti, „die Jungs zeigten teils sehr schöne Spielzüge und Kombinationen. Doch leider hapert es noch beim Abschluss.“ Der Trainer der besten Brandenburger U-17-Mädchen, Sven Weigang, meinte: „Wir spielen meist nur gegen Jungs, weil in dieser Altersklasse kaum Gegnerinnen zu finden sind.“ Die Meisterschaft des NOFV wird in Turnieren ausgespielt. In zwei Wochen werden die Mädchen, die aus der Sportschule von Champions-League-Sieger 1. FFC Turbine Potsdam stammen, zur Meisterrunde antreten. Im vergangenen Jahr waren sie Meister der C-Juniorinnen. Entstanden war der Kontakt während eines Trainingslager-Aufenthalts beider Teams in der Sportschule Lindow.

Das Spiel selbst begannen unsere Jungs sehr nervös. Sie schienen beeindruckt von der Schnelligkeit und den technischen Fertigkeiten der Mädchen, die jedoch noch Torgefahr vermissen ließen. Nach etwa zehn Minuten begannen auch die Woltersdorfer mit dem Fußballspielen, hatten aber auch ihrerseits kaum Chancen auf ein Tor.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte der Gastgeber mehr Druck, und Rocco Kranz kam nach einer gelungenen Kombination mit Felix Kästner zur 1:0-Führung. Auch danach zeigten die Jungs um Kapitän Tim Bellmann, dass sie im Trainingslager gut gearbeitet hatten. Mitte der zweiten Halbzeit trumpften die Mädchen aus Potsdam wieder mehr auf und kamen zum Ausgleich, nachdem die Woltersdorfer Abwehr komplett geschlafen und die flinke Stürmerin auf rechts allein gelassen hatte. Diese zog von der Strafraumgrenze scharf ab ins lange Eck und ließ unserem Torwart Luca Eibach keine Chance.

Am Ende waren sich die Zuschauer einig: Ein gerechtes Ergebnis und: Man hat schon weit schlechtere „erste Saison-Spiele“ unserer Jungs gesehen. Nun gilt es Daumendrücken für den Punktspiel-Auftakt am kommenden Samstag beim Meister Dynamo Eisenhüttenstadt.

Aufstellung: Eibach; Bester, Pürschel, Hirt, Gerig; Bellmann, Kästner, Kranz, Hermann (Richter); Mähl (Bernhard), Balzer

3 Gedanken zu „Remis gegen Brandenburgs Mädchen“

  1. Also erstmal will ich sagen dass es echt spaß gemacht hat gestern zu spielen, die mädels waren wirklich nicht schlecht.
    Ich denke dafür dass es ein Vorbereitungsspiel war, war es okay, wir waren auf jeden Fall noch nicht in der Form in der wir sein wollen, aber das Spiel hat dazu beigetragen, dass wir dahin kommen.
    Und wenn jeder für jeden kämpft und dem anderen hilft können wir auch jetzt schon gut spielen, aber es ist nicht schlimm dass das erste Saisonspiel jetzt ausfällt, denke ich.

    Viele Grüße Luca

Kommentar verfassen