Sieg in letzter Minute

Mit einem 4:3 (3:1)-Sieg gegen den Aufsteiger in die Berliner Bezirksliga, Grünauer BC II, setzt unsere Erste ihre erfolgreiche Saisonvorbereitung fort. Im letzten Testspiel vor dem schweren Pokal-Brocken am kommenden Samstag gegen Brandenburgligist Blau-Gelb Laubsdorf sollte sich das Team gestern Abend in heimischen Gefielden einspielen. Doch erneut fehlten unseren Trainern wichtige Spieler, die arbeitsbedingt ausfielen. Dazu kommen Verletzungssorgen: Timo Fischer und Andy Häricke müssen pausieren und Daniel Dloniak hat sich eine Zerrung zugezogen und wird wohl am Samstag in der Abwehr fehlen.

Der SVW begann die Partie sehr druckvoll und erarbeitete sich gleich zu Beginn gute Torchancen. So verfehlte Frank Anders bereits in der 2. Minute das leere Tor, auch  danach konnten Christian Krüger und Gordon Karras nicht treffen. So reichte den Gästen ein Konterzug, um in der 16. Minute überraschend in Führung zu gehen. Doch Woltersdorf ließ sich nicht beirren und setzte seinen Zug zum gegnerischen Tor fort, was in der 24. Minute belohnt wurde: Gordon Karras zog von der Strafraumgrenze ab zum 1:1. Fünf Minuten später harmonierten einmal mehr die Karras-Brüder: Gordon setzte sich auf der rechten Seite gegen drei Abwehrspieler durch, zog in die Mitte, wo sein Bruder Phillip bereitstand und zum 2:1-Führungstreffer vollendete. Danach verflachte das Spiel ein wenig. Die Gäste zeigten einige gute, wenn auch erfolglose Konter, unser Team mühte sich, ließ aber spielerische Glanzlichter vermissen. In der 42. Minute erzielte dann Phillip Karras den 3:1-Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit wurden dann beim Platzherrn wichtige Spieler wie Martino Gatti und Daniel Dloniak ausgewechselt, so dass der Faden verloren ging. Die Berliner kamen nun besser ins Spiel und zogen immer wieder gefährlich vor unser Tor, das erneut von Dennis Viktor gut gehütet wurde, weil die etatmäßigen Keeper fehlten. Doch die Treffer zwei und drei (75., 83.) zum Ausgleich für die Gäste konnte er trotz einiger tollen Paraden nicht verhindern. Den Woltersdorfer Siegtreffer zum 4:3 erzielte Jens-Uwe Zöphel vom Elfmeterpunkt.

Am Ende standen Sorgenfalten auf den Trainergesichtern: „Wir haben nicht gut gespielt, ließen den Ball nicht laufen und hatten kaum spielerische Ideen. So haben wir am Samstag keine Chance“, fasst Uwe Stammnitz den Abend zusammen.

Aufstellung: Dennis Viktor; Daniel Dloniak (Marcel Richter), Jens-Uwe Zöphel, Alexander Busche; Michael Kramos (Ingo Grütza), Andreas Zellmer; Martino Gatti (Johannes Kopp), Gordon Karras, Christian Krüger; Phillip Karras

Torfolge: 0:1 (16.), 1:1 Gordon Karras (24.), 2:1, 3:1 Phillip Karras (29., 42.), 3:2 (75.), 3:3 (82.), 4:3 Jens-Uwe Zöphel (90./FE)

Kommentar verfassen