Erfolgreicher Start in den Landespokal

Die Vorrunde zum Brandenburger Landespokal überstand die Erste des SV Woltersdorf bei Astoria Rießen, dem Pokalsieger Oder-Neiße, mit einem 3:1-Auswärtserfolg und trifft nun am kommenden Samstag auf heimischem Rasen auf den 4. der Brandenburgliga, SG Blau-Gelb Laubsdorf.

Bei teilweise Starkregen entwickelte sich von Beginn an ein ansehnlicher Pokalfight auf gut bespielbarem Rasen. Unsere Männer hatten bereits in der 3. Minute die Chance zur Führung, als  Christian Krüger mit einem Volleyknaller den gegnerischen Keeper zu einer Glanzparade zwang. Danach agierten beide Teams erst einmal vorsichtiger, wobei der SVW gute spielerische Ansätze zeigte, Rießen es mit schnellen Kontern versuchte. Der Gastgeber hatte in der 18. und 22. Minute die Chance zur Führung – jeweils nach Ecke und Kopfball klärte Alex Busche auf der Linie.

Nach einer guten halben Stunde kam Woltersdorf stärker auf. Nach einem schönem Direktspiel über die rechte Außenbahn flankte Martino Gatti in der 35. Minute auf den einschussbereiten Florian Walkowiack, der den nicht leicht zu nehmenden Ball volley direkt zur 1:0-Führung verwandelte. So ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Rießener durch Woltersdorfer Fehler und gut getretene Freistöße immer wieder gefährlich vor unser Tor. Doch unsere Keeper-„Notlösung“ Dennis Viktor meisterte seine ungewohnte Aufgabe mit Bravour (Mathias Bütow war arbeitsbedingt verhindert und Paul Franzke, die Nummer Eins der Zweiten ist verletzt), und unsere Viererkette mit den beiden Innenverteidigern Jens-Uwe Zöphel und Daniel Dloniak vereitelte mit Cleverness und Übersicht die Rießener Konterchancen.
Während die Platzherren auf den Ausgleich drängten, brachte Gordon Karras durch eine schnell gespielte Kombination den Ball über die rechte Seite hoch in den Strafraum und fand dort seinen Bruder Phillip, der den Ball mit dem Kopf unhaltbar zum 2:0 für den SVW in der 67. Minute im Tor versenkte.

Nun galt für die Gastgeber noch einmal alles oder nichts, sie stürmten kraftvoll auf unser Tor und kamen in der 82. Minute zum Anschlusstreffer durch einen Distanzschuss von Sascha Krüger. Nun sahen sie gar die Chance zum Ausgleich und setzten zusätzliche Kräfte frei, doch in der 87. Minute erzielte Gordon Karras nach feiner Einzelleistung den 3:1-Siegtreffer für unsere Erste.

Unterm Strich ein verdienter Sieg in der Quali zum Landespokal – den Gastgebern aus Rießen ein Kompliment für die gezeigte Leistung, sie haben uns alles abverlangt. Wir wünschen ihnen viel Erfolg in der Meisterschaft der Kreisliga Oder-Neiße.

Aufstellung: Dennis Viktor; Alexander Busche, Daniel Dloniak, Jens-Uwe Zöphel, Marco Zühlke (77. Ingo Grütza); Martino Gatti, Andreas Zellmer; Florian Walkowiack (70. Frank Anders), Gordon Karras, Christian Krüger; Phillip Karras (75. Eik Engelmann)

Tore: 0:1 Forian Walkowiack (35.), 0:2 Phillip Karras (67.), 1:2 Sascha Krüger (82.), 1:3 Gordon Karras (87.)

Kommentar verfassen