Meisterschale ist in Woltersdorf

Im letzten Heimspiel der Saison empfing unsere 1. Männermannschaft bei sommerlichen Temperaturen die Gäste vom FSV Preußen Bad Saarow und holte mit dem 2:2 (1:2)-Unentschieden den letzten noch nötigen Punkt, um die Meisterschaft in der Spreeliga endgültig zu sichern und damit alle theoretischen Zweifel zu beenden.

So begann unsere Erste das Spiel mit einer Chance durch Eik Engelmann in der 2. Minute, der Pfosten verhinderte aber die Führung. Fast im Gegenzug erzielte Bad Saarow nach mehreren Fehlern in unserer Defensive in der 4. Minute die Führung. Wir versuchten nun, das Spiel zu gestalten und uns Chancen zu erarbeiten, aber vieles blieb Stückwerk, und ein richtiger Spielfluss kam nicht zustande. Irgendwie schien nach dem Erfolg in der Vorwoche die Luft raus zu sein.
Dennoch erzielten wir in der 23. Minute durch Eik Engelmann nach Vorarbeit von Phillip Karras den Ausgleich zum 1:1. Damit waren wir wieder in der Spur. Die Saarower machten dann aus ihrer zweiten Chance im Spiel den glücklichen Führungstreffer zum 1:2, da der Ball noch unhaltbar abgefälscht wurde. Mit dem Rückstand ging es auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel drängten wir auf den Ausgleich, aber die Gäste verteidigten geschickt, und der Gästekeeper entschärfte alle Versuche unsererseits. In der 71. Minute war es dann aber soweit: Nico Töpfer, seit Monaten erstmals wieder dabei, nutzte einen Abstauber mit Übersicht zum 2:2-Ausgleich. Wir hatten unser Ziel mit dem einen Punkt erreicht, und Bad Saarow schien letztendlich auch mit dem Punktgewinn zufrieden.

Nach einer erfolgreichen Saison mit nun sieben Punkten Vorsprung auf Erkner konnten unsere Männer noch vor dem letzten Auswärtsspiel in Heinersdorf nach Spielende die Meisterschale aus den Händen unseres Staffelleiters Klaus Burisch entgegennehmen.

Abschließend möchte sich die Mannschaft und das Trainerteam bei den treuen Fans für die Unterstützung und den Glauben an den Aufstieg in der abgelaufenen Saison bedanken.
Desweiteren gilt unser Dank auch der 2. Mannschaft, die uns immer wieder mit Spielern ausgeholfen hat.
Last but not least: Vielen Dank auch der aufopferungsvollen Arbeit unseres Vorstandes. Ohne ihn wären diese sportlichen Erfolge nicht möglich gewesen.

Aufstellung: Phillip Müller; Nico Töpfer; Steven Schrottge, Ingo Grütza; Marcel Richter (46. Dennis Viktor), Michael Kramos, Martino Gatti, Christian Krüger; Andy Häricke; Phillip Karras, Eik Engelmann

Tore: Engelmann (23.), Töpfer (71.)

Ein Gedanke zu „Meisterschale ist in Woltersdorf“

  1. Herzlichen Glückwunsch an den SV Woltersdorf…

    Ihr habt verdient die Meisterschaft gewonnen weil ihr einfach die beste mannschaft habt…

    grüße aus heinersdorf

Kommentar verfassen