Meisterschaftschance gewahrt

Die C-Junioren des SV Woltersdorf gewannen am Samstag gegen den Tabellendritten Preußen Bad Saarow mit 7:3 (3:1) und haben weiterhin die Chance, den Meistertitel zu erringen. Die Mannschaft zeigte eine überzeugende Leistung und knüpfte an die Partien der letzten Wochen an.

Zu Beginn des Spiels benötigte Woltersdorf einige Zeit, um ins Spiel zu kommen. Die Abwehr hatte in den Anfangsminuten Schwerstarbeit zu verrichten, doch das 0:0 konnte gehalten werden. In der 13. Minute wurde eine Flanke von der linken Seiten nicht gut abgewehrt, und der Stürmer aus Saarow vollendete zur 1:0-Führung. Dieser Rückstand beflügelte unsere Mannschaft, und wir begannen endlich, Fußball zu spielen. Nach einem Angriff über die linke Seite bekam unser Goalgetter der letzten Wochen, Florian Richter, den Ball, und er versenkte die Kugel zum 1:1 in die kurze Ecke. In der Folgezeit versuchten beide Mannschaften, zum Torerfolg zu kommen, doch beide Abwehrreihen hielten das Ergebnis. Die Saarower erhielten in der 20. Minute einen Eckstoß, der per Kopfball direkt zu Chris D’Hooge befördert wurde, und nach einem tollen Solo stand es 2:1 für Woltersdorf. In der Folgezeit versuchte Bad Saarow weiterhin, unser Tor zu belagern, doch die Abwehrreihe um Thomas Kuppelmayr agierte souverän. Das Kombinationsspiel unserer Mannschaft funktionierte bei Konterangriffen hervorragend, denn Florian Richter erzielte in der 25. Minute die verdiente 3:1-Halbzeitführung.

In der zweiten Hälfte spielte die Woltersdorfer Mannschaft mit dem gleichen Rezept wie in der ersten Halbzeit: das eigene Tor sichern und gefährliche Konterangriffe erfolgreich abschließen. Überragend bei diesem Angriffen waren Chris D’Hooge und Florian Richter, die die Abwehr der Saarower erfolgreich demontierten. Die Treffer zum 4:1 bis zum 6:1 erzielte jeweils Florian Richter, indem er auf der linken Seite geschickt wurde und die Angriffe per Solo sicher vollendete. Den Treffer zum 7:1 erzielte unser Mittelstürmer Chris D’Hooge, der drei Abwehrspieler umdribbelte und überlegt einschoss. Nach diesem Treffer wurde die Mannschaft auf einigen Positionen verändert, damit alle mitgereisten Spieler zum Einsatz kommen. In den Schlussminuten ließ die Anspannung ein wenig nach, und Preußen Bad Saarow erzielte noch 2 Tore zum 7:3-Endstand.

Nach diesem Spiel muss sich die Mannschaft am kommenden Dienstag in Fünfeichen beweisen, denn die Meisterschaft ist nur mit zwei Siegen in den beiden letzten Spielen zu erreichen. Dabei muss die Mannschaft die 2:7-Niederlage aus der Hinrunde beim VfB Fünfeichen vergessen, Kampfgeist und Wille mobilieiseren und diesmal erfolgreicher agieren.

Aufstellung: Dietl – Kästner (Zabel), Kuppelmayr, Herrmann (Magin) – Buley (Kinski), Mähl, Richter – D’Hooge (Höhne)

Tore: Florian Richter (5), Chris D’Hooge (2)

6 Gedanken zu „Meisterschaftschance gewahrt“

  1. Hallo Jungs,

    macht es uns nach!

    Die Männer Teams drücken Euch feste die Daumen,

    MEISTER SEIN IST GEIL

    Gruß Trainer 2. Männer
    Marcus

  2. So Jungs noch 2 Spiele bis zur Meisterschaft, die Meistern wir auch noch.
    Geben wir Gas!!!
    Gruß Flo

  3. Weiter geht’s Jungs. Wer den Tabellenführer und den Dritten deutlich schlägt, der muss auch vor dem Vierten (Fünfeichen) oder dem Sechsten (Neuendorf) keine Angst haben. Sechs Punkte und der dritte Meistertitel für den SV in diesem Jahr ist perfekt. Ich drücke die Daumen.

  4. Also Leute, Gratulation… an Euch alle… Florian und Basti – super, dass Ihr da so schön in der Truppe helfen könnt.

    L.G. Peter

  5. Wir von der F drücken Euch für die beiden letzten Spiele ganz fest die Daumen. Macht das Unmögliche möglich! Und wenn nicht, habt Ihr trotzdem eine Supersaison gespielt!

Kommentar verfassen