Freudenknäuel in Beeskow: Aufstieg fast perfekt

Mit dem wichtigen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg beim SV Preussen 90 Beeskow ist der 1. Männermannschaft des SV Woltersdorf der Aufstieg in die Landesklasse kaum noch zu nehmen. Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat das Team auf den Tabellenzweiten FV Erkner II 6 Punkte Vorsprung und ein um 39 Zähler besseres Torverhältnis – es besteht also nur noch eine rein theoretische Möglichkeit, die Meisterschaft in der Spreeliga und damit den ersten Aufstieg seit 16 Jahren zu verspielen. Somit kann die Mannschaft dem Saisonabschluss beruhigt entgegen sehen und die beiden letzten Spieltage zwar konzentriert, aber mit innerer Gelassenheit angehen.
Da zuvor auch die Woltersdorfer Reserve gegen Beeskow II mit 4:1 gewonnen hatte und sich damit die Meisterschaft in der Spreeklasse endgültig sichern konnte, ist erstmals in der Woltersdorfer Vereinsgeschichte der Doppelaufstieg geschafft.

Unsere Erste reiste sicher mit gemischten Gefühlen zum schweren Auswärtsspiel nach Beeskow. Nach dem Statement des Beeskower Trainers in der MOZ, uns die Suppe hinsichtlich des Aufstiegs noch versalzen zu wollen, waren unsere Männer noch motivierter, die Punkte aus Beeskow zu entführen. So gingen sie gegen den Tabellensechsten von Beginn an konzentriert zur Sache, wollten den Hausherren keine Chancen bieten und den nötigen Druck nach vorn entwickeln. Das gelang ganz gut, sie erarbeiteten sich einige hochkarätige Chancen, die aber entweder das Ziel knapp verfehlten oder an Querlatte und Pfosten landeten. Der Führungstreffer wollte einfach nicht fallen. Die Beeskower waren darauf bedacht, unser Spiel zu zerstören und versuchten, über gelegentliche Konter zum Erfolg zu kommen.

Dieser Spielverlauf setzte sich auch zu Beginn der zweiten Hälfte fort, und die Zeit lief und lief. Mitte der zweiten Hälfte merkte man den Woltersdorfern an, dass der Druck den Spielaufbau etwas verkrampfen ließ. Die Beeskower hatten in dieser Phase etwas mehr vom Spiel, ohne sich aber klare Chancen zu erarbeiten. Das blieb so bis zur 75. Minute. Danach ging aber noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft, und sie erzielte in der 82. Minute endlich den vielumjubelten Führungstreffer durch Phillip Karras. Da fielen der Mannschaft und dem Trainertrio tonnenweise Steine von den Herzen. Die Beeskower, die sich lange gegen den Rückstand wehren konnten, waren danach völlig konsterniert. Das nutzten wir aus und erzielten in der 85. Minute, wiederum durch Phillip Karras, das entscheidende 0:2. Danach brachen alle Dämme, und die Mannschaft war nur noch ein Freudenknäuel. Es waren aber noch fünf Minuten zu spielen, die dann auch noch ordentlich absolviert wurden.
Mit dem Dreier in Beeskow ist das Saisonziel Aufsteig so gut wie sicher. Die Freude  und Ausgelassenheit nach dem Spiel zeigte, wie hoch die Anspannung im Team, beim Trainertrio, dem Vereinsvorsitzenden und natürlich auch bei den mitgereisten Fans doch war.

Aufstellung: Phillip Müller; Marko Zühlke; Steven Schrottge, Ingo Grütza; Marcel Richter (56. Eik Engelmann), Andreas Zellmer, Martino Gatti, Frank Anders (86. Banjamin Scholz); Jörg Dreher; Andy Häricke (68. Christian Krüger), Phillip Karras

Torfolge: 0:1, 0:2 Phillip Karras (82., 85.)

12 Gedanken zu „Freudenknäuel in Beeskow: Aufstieg fast perfekt“

  1. Liebe Fußballer,
    herzlichen Glückwunsch zu Eurem Aufstieg, macht weiter so !!!

    LG
    Monika Kilian

  2. tach Erste

    glückwunsch zur meisterschaft!!!
    ihr habt die ganze saison über den attraktivsten und besten fussi gespielt, von daher is die schale mehr als verdient!!!
    also am samstag die letzten zweifler zum verstummen bringn und dann wird erstma richtig gefeiert!!!

    bis denne

  3. Hallo 1.Mannschaft

    Glückwunsch zur verdienten Meisterschaft… schön das ihr eure Leistung gekrönt habt und den Weg für den Doppelaufstieg geebnet habt… saubere Mannschaftsleistung… und auch ne dickes Kompliment an die Trainerfüchse… Egal ob nun 1. oder 2. Mannschaft… es war/ist einfach ne geiles Gefühl ein SVW Trikot zu tragen… und obwohl es ein sehr kurzes intermezzo war kann ich es nur weiter weiterempfehlen… macht echt spass mit euch… so zusagen ne geile affäre ;o)…

    sehen uns samstag auf dem schlachtfeld… wo auch immer !?!

    Gruss der „Aushilfs 10er“

  4. Glückwunsch Männer!
    Super Spiel und die Stimmung war klasse…
    Jetzt wird erstmal richtig gefeiert und dann kann die neue Saison kommen.

  5. Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Doppelaufstieg: das heißt es muss jemand die Vereinschronik ergänzen. Viel Erfolg beider Mannschaften für die neue Saison!
    Mfg der Fünfer

  6. Glückwunsch zum lang ersehnten Doppelaufstieg.
    Konnte zwar nicht alle Spiele von euch schauen, aber die, die ich gesehen habe, zeugten von einem verdientem Aufstieg durch mannschaftliche Geschlossenheit und Einsatzwillne über die eigene Position hinaus. Da ist was zusammen gewachsen, sowohl in den einzelnen Teams als auch im Verein.
    Viel Spaß beim Feiern und liebe Grüße von
    den Oase Fußballern.

  7. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft und zum Aufstieg
    wünschen die C-Junioren des SV Woltersdorf.

  8. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!
    Den theoretisch fehlenden Punkt holt ihr halt am Samstag.

    Gruß aus Eggesin,

    Wirbel

  9. Hallo Männer,

    GLÜCKWUNSCH UND GRATULATION
    zum erreichten Saisonziel und danke, dass Ihr uns Platz macht in der SPREELIGA.

    Trainer2 und sein Team Reserve

  10. Herzlichen Glückwunsch! Es war eine Freude, den Samstagnachmittag im Beeskower Stadion zu verbringen…

  11. Glückwunsch Männer, habt da jut jemacht. Aber mit dem 12. Mann im Rücken, kann man auch mal in Beeskow gewinnen.

    Glückwunsch meinerseits und 2 ruhige letzte Spieltage……..

  12. Es ist vollbracht, herzlichen Glückwunsch, Männer. Es war eine Freude, Euch zuzusehen, auch wenn wir lange auf die Tore warten mussten.

Kommentar verfassen