8:0 gegen Guben/Pinnow

Die C-Junioren des SV Woltersdorf gewannen am Samstag bei ganz miesen Witterungsverhältnissen mit 8:0 (1:0) gegen die Mannschaft von Guben/Pinnow. Das Spiel konnte leider erst mit halbstündiger Verzögerung angepfiffen werden, da unser Gegner verspätet (Baustelle in Erkner) in Woltersdorf eintraf. Unsere Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt schon komplett durchgeweicht und wartete auf den Spielbeginn. Nach einer kurzen Aufwärmphase pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Von Beginn an setzten unsere C-Junioren ihren Gegner unter Druck und erspielten sich gute Torchancen. Doch zum Leidwesen der Trainer versiebten die Angreifer Torchance auf Torchance, und es blieb beim 0:0. Mitte der ersten Halbzeit wurde dann unser Kapitän Florian Richter gut freigespielt und erzielt mit viel Gefühl die 1:0-Führung. Bis zum Halbzeitpfiff des gut agierenden Schieri aus Schöneiche blieb es bei diesem einen Tor und der Führung für den Gastgeber.

Die zweite Hälfte begann genauso wie die erste Halbzeit: Woltersdorf machte Druck, und die Mannschaft aus Guben/Pinnow verteidigte geschickt mit 4 bis 5 Leuten. In der 50. Minute gelang Bastian Mähl nach einer schönen Einzelaktion die verdiente 2:0-Führung. Die Gäste versuchten, mit gelegentlichen Kontern zum Erfolg zu kommen, doch unsere Abwehr stand recht sicher, und unser Torhüter hatte keine Arbeit. Das 3:0 erzielte in der 55. Minute wiederum Florian Richter. Nach diesem Rückstand gaben sich unsere Gäste aus Guben/Pinnow ein wenig auf, und unserer Mannschaft gelangen in ca. 10 Minuten 4 weitere Treffer. Die Torschützen waren Nico Kästner zum 4:0 mit einem Flachschuss, Rocco Kranz zum 5:0, Bastian Mähl mit viel Gefühl zum 6:0 sowie Florian Richter zum 7:0 mit Flachschuss ins Eck. Zum Ende der Partie versuchte unser Abwehrchef Thomas Kuppelmayr einen Alleingang aus der eigenen Hälfte, doch leider versprang der Ball, als der letzte Spieler umspielt war, doch zufällig flog der Ball zu Florian Richter, der mit seinem vierten Treffer den 8:0 Endstand herstellte.

Nach Spielschluss waren die Trainer und die Spieler des SV Woltersdorf mit dem Spiel und dem Ergebnis sehr zufrieden. In der kommenden Woche wartet nun der Spitzenreiter aus Finkenheerd auf unsere Mannschaft.

Aufstellung: Dietl – Zabel (Herrmann), Kuppelmayr, Kranz – Kästner (Kinski), Mähl, Richter – D`Hooge (Balzer)

Tore: 4 x Richter, 2 x Mähl, 1 x Kranz, 1x Kästner

Kommentar verfassen