Merkel wieder bester Spieler der Kreisliga

Andreas Merkel vom SV 1919 Woltersdorf ist zum dritten Mal hintereinander bester Spieler der Tischtennis-Kreisliga Los/Nord geworden. Obwohl der Top-Spieler der Randberliner in der abgelaufenen Saison der immer stärker besetzten Liga mit zehn Partien soviel wie noch nie zuvor in einer Spielzeit verlor, setzte er sich in der Rangliste, die am 18. Mai in der „Märkischen Oderzeitung“ veröffentlicht wurde, mit 55:10 Siegen klar vor Rene Puhlmann (49:9) und Thomas Bailleu (45:6) vom Meister KSV Fürstenwalde III durch.

Merkel, der stets betont, dass für ihn das Team-Ergebnis und nicht die Einzel-Bilanz im Vordergrund stehen, hat sich bisher noch nie an den Kreis-Einzel-Meisterschaften oder den Spielen der parallel zur Kreisliga ausgetragenen Leistungsklasse beteiligt. Bereits in den Jahren 2008 (57:5) und 2009 (70:6) hatte er sich als eindeutig bester Spieler der LOS-Kreisliga erwiesen.

Kommentar verfassen