Torpremiere bringt 2. auf die Siegerstraße

Nach den mühelosen Pflichtaufgaben der letzten Wochen reiste unsere zweite Männermannschaft am vergangenen Samstag zu Rot-Weiß Petersdorf. In einem Spiel mit unzählbar vielen Tormöglichkeiten siegte sie am Ende verdient mit 4:1 (2:1) und baut die Tabellenführung auf 8 Punkte aus.

Von Beginn an erspielten wir uns eine Überzahl an Torchancen und waren feldüberlegen. Immer wieder setzten wir unsere schnellen Stürmer Steven Viktor und Nick Gartenschläger, der heute nur durch Fouls zu stoppen war, gut in Szene. Es dauerte allerdings fast eine halbe Stunde, bis wir eine der zahlreichen Torchancen nutzen konnten. Der am linken Flügel durchgestartete Florian Post schob den Ball energisch am heraus stürmenden rot-weißen Schlussmann vorbei ins kurze Eck (29.). Fast im Gegenzug trafen die Gäste nur das Gebälk. Zudem hielt uns Keeper Paul Franzke mit seinen schnellen Reaktionen in Führung. Das 1:1 konnte aber auch er nicht verhindern, als ein verdeckter Drehschuss links neben ihm einschlug (35.). Bei den Rot-Weißen keimte nun die Hoffnung auf eine kleine Überraschung, musste Paul doch seit mehreren Spielen mal wieder einen Ball aus dem Tor holen. Nach Flanke von Mario Nieke wollte es Steven Viktor mit dem Kopf zu genau machen und traf nur den linken Innenpfosten. Zudem hatten Nick Gartenschläger, Christian Weischnors und Mario Nieke weitere Gelegenheiten, hier bereits vor der Pause für klare Verhältnisse zu sorgen. Außerdem blieb uns ein klarer Strafstoß verwehrt, als Nick im Strafraum erst zu Fall gebracht und dann am Aufstehen gehindert wurde. Kurz vor der Pause war es dann aber soweit: Nach einem Eckball schraubte sich Alexander Otte hoch zum Kopfball. Der kleinste Woltersdorfer traf den unmittelbar in diesem Augenblick weggefausteten Ball optimal und wuchtete ihn unhaltbar in den rechten Winkel (42.) – TORPREMIERE! Noch nie zuvor hatte der quirlige Außenverteidiger in einem Pflichtspiel ein Tor erzielt. Und nun sogar mit dem Kopf!

Im zweiten Durchgang häuften sich unsere Chancen. Eine der ersten nutzte Steven Viktor gleich, um sein Torkonto aufzubessern (47.) – 3:1. Die Partie schien entschieden, auch wenn Petersdorf vereinzelt mit Distanzschüssen oder Einzelaktionen unserem Gehäuse sehr nah kam. Nach Chancen hätte es gut und gern 9:3 stehen können. Vor allem durch das hervorragende Stellungsspiel von Libero Oliver Richter blieb uns ein weiterer Gegentreffer erspart. Ein ebenfalls überragendes Spiel absolvierte diesmal Nick Gartenschläger, der sich unermüdlich um einen Treffer mühte, aber dafür leider nicht belohnt wurde. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Steven Viktor. Nach einem Alleingang umspielte er Petersdorfs Keeper und schob zum 4:1-Endstand ein (85.).

Fazit: Seit geraumer Zeit haben wir wieder mal ein Gegentor kassiert, konnten uns aber auch über Alex‘ sensationelle Torpremiere freuen. Für die Meisterschaft sind 3 Punkte am kommenden Wochenende gegen Rauen II Pflicht.
Da der FV Erkner III seine Mannschaft zurückgezogen hat, steht unsere Elf mit nunmehr 61 Zählern fast als Aufsteiger fest, da nur noch Borussia Fürstenwalde II und der SC Kossenblatt rechnerisch an unserer Zweiten vorbeiziehen können. Borussia kann aber aufgrund der ersten Mannschaft nicht aufsteigen, bleibt Kossenblatt mit seinen Nachholspielen… und unsere ‚Ersten Männer‘ müssen den Staffelsieg in der Spreeliga und damit den Aufstieg in die Landesklasse perfekt machen. Auf geht’s!

SV Woltersdorf II: Paul Franzke – Oliver Richter, Daniel Schulze, Dennis Viktor, Alexander Otte – Johannes Kopp, Mario Nieke (SF) (70. Daniel Albert), Christian Weischnors, Flo-rian Post – Nick Gartenschläger, Steven Viktor
Trainer: Marcus Freye

Tore: 0:1 Florian Post (29.), 1:2 Alexander Otte (42.), 1:3, 1:4 Steven Viktor (47., 85.)

Bericht: Mario Nieke

5 Gedanken zu „Torpremiere bringt 2. auf die Siegerstraße“

  1. Glückwunsch! Wieder ein Sieg bei einem Gegner bei dem man sich auch schwer tun kann. Schade das dieser Historische moment nicht von zahlreichen Fernsehkameras fest gehalten wurde und man ihn nicht in Zeitlupe sehen konnte. Auf jedenfall Sonderapplaus für „Otte“, nach Kopfballtoren sind wir jetzt gleich auf 😉

    Bin gespannt ob das Team die Leistungen auf das Restprogramm übertragen kann, eigentlich steht dem ja nichts im Weg.

  2. hallo männer

    der sieg war verdient!!! und nur das zählt!!!
    alles andere is eh nur beifang 😉
    hat aber echt wieder spaß gemacht mit euch zu zocken!!!
    als flügelflitzer eigne ich mich zwar immernoch nich, aber lieb von euch das ichs trotzdem versuchen durfte:D
    @team guter kampf und supi 3te halbzeit
    @nick hättest nen treffer verdient, bist ja 90min nur gerannt!!!
    @otte wichtiger treffer zur torpremiere!!!

    p.s ganz liebe grüße an MARIUS, aber du wolltest doch ne andere überschrift wähln;)

  3. Hallo Männer,

    ein Trainerherz was willst Du mehr.
    Hier trifft ja JEDER im Moment wie er will:-))

    DANKE UND GLÜCKWUNSCH MÄNNER!

    Und nun laßt uns im Heimspiel kommenden Samstag noch einmal ALLES zeigen, mit voller Konzentration die 3 Punkte holen und dann darf gefeiert werden.

    Euer Trainer
    Marcus

  4. Sehr geehrte Sportsfreunde,
    es ist ja wirklich schön das ihr so oft gewinnt, aber bitte denkt doch mal daran in die Kasse einzuzahlen.
    Die aktuellen Kosten laufen weiter (Waschgeld, Duschmarken Gegner) aber keiner zahlt mehr ein, außerdem wollen wir doch am Ende der Saison eine kleine Feier starten und T-shirts wollt ihr doch auch haben. Dafür ist es vll gar nicht so schlecht ein kleines Startkapital zu haben.
    BIS JETZT HABEN VOLL BEZAHLT:

    WIRBEL
    SCHULLE
    KOPP
    MICHA
    BENNI S.
    !!!!!ALLE ANDEREN FEHLEN!!!!!

    Hochachtungsvoll

    Mannschaftskasse

  5. Sehr gelungener Bericht el Capitano!!
    Ich möchte hiermit auch nochmal erwähnen, das ich stolz bin, mit meinem Törchen einen kleinen Beitrag zur Meisterschaft beitragen zu können. Booom !!

    Auch wenn wir in diesem Spiel vll nicht unsere fligranste Leistung zeigten, war es dennoch kämpferisch wirklich gut. Wir sind über lange Zeit doch viel gerannt, obwohl wir zum Ende hin vll zu sehr auf unseren festen Positionen ausgeharrt haben.

    Ich freue mich auch,das unser Spielführer nach langer Verletzungsperiode wieder an Bord ist.

    Wir könnten ja auch zwei drei Euro aus der Mannschaftskasse nehmen und Albi ein Busticket kaufen,? nicht das die seine Möhre wieder irgendwo liegen bleibt. 😉

    Na dann auf in die nächste Partie und lasst uns anfangen zu feiern!!!

Kommentar verfassen