Zum dritten Mal Titelkampf der Frauen

Zum dritten Mal in Folge werden am Samstag die Tischtennis-Kreismeisterschaften der Frauen in Woltersdorf ausgetragen. Gemeldet haben mit 14 Damen weit über die Hälfte der im Spielbetrieb des Tischtennis-Kreises LOS-Nord aktiven Frauen. Titelverteidigerin ist Rosi Strohmeyer vom Kreisliga-Team des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Fürstenwalde. Auch Carmen Lehmann von der SG Rauen, die den Premieren-Titel vor zwei Jahren gewann, hat ihr Kommen zugesagt.

Auf dem Programm stehen ab 13.00 Uhr in der Sporthalle Vogelsdorfer Straße zunächst die Mixed-Konkurrenzen. Danach werden die Pokale im Einzel und Doppel der Frauen vergeben. Gespielt wird das Einzel-Turnier in vier Gruppen, wobei die jeweils beiden Gruppen-Ersten ins Viertelfinale einziehen. Im Doppel hatte im Vorjahr die erfahrene Rosi Strohmeyer mit der Woltersdorfer Lokalmatadorin Katrin Albrecht den Titel gewonnen, im Mixed war Albrecht mit ihrem Vereinsgefährten Andreas Merkel erfolgreich. Organisiert wird der Titelkampf durch den SV 1919 Woltersdorf und Chemie Erkner mit Unterstützung des Kreises LOS-Nord. Die Meldegebühr beträgt drei Euro.

Ein Gedanke zu „Zum dritten Mal Titelkampf der Frauen“

Kommentar verfassen