In 4 Minuten alles verloren

SV Woltersdorf – FFC Viktoria II 2:5

Nach vielen Auswärtsspielen freuten wir uns auf ein Heimspiel gegen die Frankfurter, da wir bis auf den Pokalsieg in der letzten Saison immer als Gastmannschaft antreten mussten.

Unsere Jungs machten in den ersten 20 Minuten ein klasse Spiel. Sie deckten konsequent den Gegner und erarbeiteten sich schließlich, nach mehreren Chancen, verdient die 1:0 Führung. Nicolas Barth erzielte in der 19. min durch einen Konter den Führungstreffer. Er schoss den Ball mit einem leichten Heber über den Torwart hinweg. Endlich wurde der Torwart mal nicht „berühmt“ geschossen.

Aber dann versagte unsere Abwehr total. Wahrscheinlich glaubte die Mannschaft, der Sieg sei sicher. Die Gäste erzielten in den letzten 4 Minuten der ersten Hälfte 4 Treffer. So schnell kann das gehen. Durch gezielte Schüsse aus 12 Metern wurden schnelle Treffer erzielt. Wir störten den Gegner nicht mehr und deckten nicht konsequent.

Halbzeitstand: 1:4

In der 39. min setzte Nicolas noch einmal ein Zeichen, indem er auf 2:4 verkürzte. Drei Minuten später erhöhte Viktoria auf 2:5.

Gratulation an Nicolas. Er setzte heute als Stürmer alles um.

Wenn wir nicht 5 Minuten geschlafen hätten, wäre bestimmt ein Sieg, oder mindesten ein Unentschieden drin gewesen.

Insgesamt zeigte die Mannschaft vom FFC Viktoria II eine ausgewogen bessere Leistung als Gastmannschaft. Ich hoffe, dass wir unsere Leistung bis zu einem möglichen Pokalspiel gegen den FFC noch steigern können. Aber dazu müssen wir auswärts in Bad Saarow siegen.

Aufstellung: Tor: Gino Junge; Verteidigung: Bennett Bartonek, Konstantin Kutzke, Leonhard Peise; Mittelfeld: Niels Hölscher (Speedy), Nils Richter; Sturm: Joshua Kotoll, Nikolas Barth;
Ersatzspieler: D.J (15. min – Sturm), Dominik Stark( 40.min Sturm) , Jason Wolf( 26. min Verteidigung ) Lucas Burges (35.min Mittelfeld)

Tore: Nicolas Barth – 2

Kommentar verfassen