Sieg im Spitzenspiel

Woltersdorf gegen Erkner oder Erster gegen Zweiter hieß das Spitzenspiel am 5. Rückrundenspieltag. Mit einem 7:5 Heimsieg festigte die F-II-Jugend ihren ersten Tabellenplatz und kann nun die letzten vier Pflichtspiele mit breiter Brust bestreiten.

Unsere Mannschaft begann sehr konzentriert und beherzigte in der 1. Halbzeit genau das, was wir kurz zuvor in der Mannschaftsbesprechung beredet hatten (wobei zum ersten Mal die Taktiktafel mit einbezogen wurde). Hellwach mit gut gepflegtem Kurzpassspiel und zielstrebigem Torabschluss legten wir los wie die Feuerwehr. Anton besorgte nach schöner Kombination mit einem sehr platzierten Flachschuss ins Eck das 1:0 bereits in der 1. Minute. Das 2:0,  ebenfalls durch Anton erzielt, gab der ganzen Mannschaft die nötige Sicherheit, und so spielten wir uns nun in einen wahren Rausch. Sebastian und Tim erhöhten mit sehenswerten Treffern auf 4:0, bevor Anton mit einer direkt verwandelten Ecke den 5:0 Halbzeitstand herstellte.

Auch ein Lob an die beiden Abwehrspieler Paul und Charly, die in der 1. Halbzeit nicht eine Torchance des FV Erkner zuließen und zudem mit einer sehr guten Spieleröffnung glänzten. Wir spielten uns noch viele gute Torchancen heraus und zeigten somit unsere mit Abstand beste Saisonleistung in Halbzeit 1.

Tja, was soll man da noch großartig in der Halbzeitansprache sagen, wenn seine Mannschaft so eine überzeugende Leistung dargeboten hat. Zum Glück hatten wir in Fürstenwalde drei Tage zuvor selbst gezeigt, dass man auch so einen Vorsprung aufholen kann, deshalb versuchte ich trotz aller aufkommenden Euphorie, die Mannschaft zu warnen. Denn umsonst steht Erkner bestimmt nicht auf dem zweiten Tabellenplatz. So kam es, wie es kommen musste, Erkner kam viel aggressiver aus der Kabine und erzielte auch prompt die ersten zwei Tore. Unsere Sicherheit war damit komplett weg, und Erkner wurde immer stärker. Wir wurden immer nervöser und ermöglichten dem Gegner durch leichfertige Ballverluste und Fehlabspiele etliche Torchancen, die sie dann auch verdient zum 3:5 und 4:5 nutzten.

Jetzt wachten auch wir wieder auf, und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Dem 6:4 von Anton folgte nur 30 Sekunden später wieder das 6:5 bevor dann wiederum Anton in der Schlussminute den Endstand besorgte.

Auch ein Kompliment an den FV Erkner, der durch seine gute Moral diese Partie noch zu einem richtig spannenden Spitzenspiel werden ließ.

Aufstellung: Jonas Ulbrich (Torwart), Paul Kath, Charly Huppert, Anton Zühlke, Sebastian Schinkowsky  – Wechselspieler: Tim Tierstedt, Mike Schulz, Adrian Unkrodt

Tore: Anton Zühlke (5), Tim Zierstedt (1), Sebastian Schinkowsky (1)

Kommentar verfassen