Zu späte Aufholjagd

BSV Guben Nord – SV Woltersdorf 3:2

Die Woltersdorfer E-Junioren verlieren am 4. Spieltag erstmals in der Meisterschaftsrunde und rutschen damit von der Spitzenposition auf Tabellenrang zwei.

Leider verschliefen die Jungs komplett die erste Hälfte. Sie fanden nicht ins Spiel. Guben nutzte die Standardsituationen und verwandelte zwei Ecken. So schossen sie in der 10. Minute das 1:0 und in der 25. Minute das 2:0. Die Jungs liefen dem Gegner nur hinterher, ohne aktiv einzugreifen. So blieben in der Halbzeit nur aufmunternde Worte.

Aber nach dem Seitenwechsel erhöhte Guben in der 27. Minute auf 3:0. Das Spiel schien gelaufen. Jetzt erwachten die Jungs und zeigten, dass sie kämpfen können. In der 31. Minute verkürzte Joshua auf 3:1 und in der 38. min erzielte Nils den Anschlusstreffer zum 3:2. Leider nutzten wir die letzten 7 Minuten nicht konsequent und vergaben mindesten 3 Chancen. Woltersdorf baute einen riesigen Druck auf. Die Gubener kamen kaum aus ihrer Hälfte. Dennoch wollte der Ausgleich nicht gelingen. Die Aufholjagd kam leider zu spät.

Alle Mannschaften haben jetzt mindesten ein Spiel verloren. Wie es weiter geht, müssen die nächsten Spiele zeigen. Vielleicht ist der BSV Guben Nord ein ganz heißer Favorit. Gratulation an die Mannschaft.

Aufstellung: Tor: Gino Junge; Verteidigung: Bennett Bartonek, Konstantin Kutzke, Leonhard Peise; Mittelfeld: Niels Hölscher (Speedy), Nils Richter; Sturm: Joshua Kotoll, Nikolas Barth;
Ersatzspieler: D.J (15. min – Sturm), Dominik Stark, Jason Wolf (25. min Verteidigung )

Tore: Joshua (31.), Nils (38.)

Kommentar verfassen