Remis gegen Altlandsberg

Das erste Spiel nach der Winterpause bestritt unsere AK 35 zu Hause gegen MTV Altlandsberg und trennte sich am Ende mit 1:1 Unentschieden.

Von Beginn an entwickelte sich das Spiel zu einer sehr schweren Aufgabe für unsere Senioren. Die Gäste aus Altlandsberg verteidigten mit 11 Mann geschickt und boten kaum Platz zum Kombinieren. Woltersdorf mühte sich und konnte sich einige gute Möglichkeiten erspielen. Leider sprang dabei nichts Zählbares heraus. Nach Unstimmigkeiten in unserer Hintermannschaft hatte Altlandsberg nach ca. 10 Minuten durch einen Konter die Chance zur Führung, der Schuss ging zum Glück neben das Tor. Woltersdorf fand kein Rezept gegen gut stehende Gäste und geriet dann durch einen Elfmeter mit 0:1 in Rückstand. Torsten Labinski konnte den Angreifer aus Altlandsberg nur durch ein Foul im Strafraum stoppen und bekam wegen einer Notbremse die Rote Karte. Mit einem Mann weniger wurde die Aufgabe nicht leichter, und man merkte jetzt die Verunsicherung in den Reihen der Woltersdorfer. Nach einer schwachen ersten Halbzeit gingen wir mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit spielte Woltersdorf deutlich engagierter und setzte Altlandsberg immer mehr unter Druck. In der 50. Minute spielte Peter Bienia einen Pass auf den frei stehenden Jörg Dreher, der den verdienten Ausgleich erzielte. Jetzt war man wieder im Spiel, musste jedoch fünf Minuten nach dem Ausgleichstreffer erneut einen Rückschlag hinnehmen. Andreas Speck ließ sich durch ein Foul zu einer Tätlichkeit hinreisen und wurde ebenfalls mit einer Roten Karte vom Platz gestellt. Wolterdorf musste die letzten 25 Minuten mit zwei Mann weniger das Spiel zu Ende bringen. Mit neun Mann spielte Woltersdorf jetzt nur noch auf ein Tor. Chancen im Minutentakt wurden heraus gespielt, doch leider fehlte uns heute das Quäntchen Glück im Abschluss. Nach einem klaren Foul an Ronny Huppert im Strafrum der Gäste hätte es eigentlich Elfmeter geben müssen, der ansonsten gut agierende Schiedsrichter war jedoch anderer Meinung. Altlandsberg verteidigte mit Mann und Maus und hatte diesmal das Glück auf seiner Seite.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit und den beiden Roten Karten kann/muss man am Ende mit dem 1:1 zufrieden sein. Kompliment an die Gäste mit guter kämpferischer Leistung, sie haben verdient einen Punkt geholt.

Aufstellung: Weidner, Hentze, M.Schön, Labinski, Hintze, Dreher, Bardeleben, Speck, Schulz, Huppert, Bienia, (55. Kirchhoff)

2 Gedanken zu „Remis gegen Altlandsberg“

  1. Specki….
    es gibt viele Möglichkeiten sich zu entschuldigen…grins…und Denny Kopf hoch deine Stunde kommt wieder……

    sportliche grüße….

Kommentar verfassen