Youngster im Aufwind: Erstmals drei Siege

Der erst 15 Jahre alte Sascha Lebede (Foto) hat im Punktspiel gegen Vorwärts Bad Saarow II sein bisher bestes Match in der 1. Tischtennis-Kreisklasse abgeliefert und drei Siege zum überraschenden 10:8-Erfolg der zweiten Woltersdorfer Mannschaft beigesteuert.  Damit war der Youngster sogar der erfolgreichste Spieler bei den Gastgebern.

Seine Topform unterstrich er gleich in der ersten Begegnung gegen Bert Schönsee, dem er noch im Hinspiel mit 0:3 unterlegen war. Nach 2:0-Satzführung musste er den Saarower zwar zunächst zum 2:2 ausgleichen lassen, bewies dann aber Nervenstärke und ging im Entscheidungssatz mit 6:0 in Führung, die er schließlich nicht mehr abgab. Auch gegen Ralf Brandenburger (3:1) und Frank Gille (3:0) war der jüngste Woltersdorfer im Punktspielbetrieb der Männer nicht zu bremsen.

Alle anderen drei Stammspieler erkämpften je zwei Einzelsiege: Heinz Maleck, Frank Thomas und Andreas Arndt bezwangen jeweils Ralf Brandenburger und Frank Gille, unterlagen aber gegen den überragenden Noppen-Spezialisten Alexander Heinze sowie Bert Schönsee.   So gab letztlich der Erfolg im Doppel von Heinz Maleck und Frank Thomas – siebter Sieg im neunten Spiel – den Ausschlag zum eingangs nie erwarteten 10:8-Erfolg. Noch in der Hinrunde war man in Bad Saarow gegen den Gegner beim 4:10 chancenlos gewesen.

Punkte: Lebede 3:1,5, Maleck 2,5:2, Thomas 2,5:2, Arndt 2:2,5

Kommentar verfassen