Höckendorf überrascht den Meister

Oliver Höckendorf (Foto) hat für einen Paukenschlag gesorgt: Im Kreisliga-Punktspiel des SV Woltersdorf I gegen Pneumant Fürstenwalde III, bezwang er den Tischtennis-Kreismeister Andreas Westphal mit 3:1. Dem jüngsten Teammitglied der Gastgeber wuchsen im Duell mit den Fürstenwaldern geradezu Flügel. Nachdem er erst in der Vorwoche gegen Mario Laaser (Gaselan) im 30. Versuch seinen ersten Punktspielsieg erkämpft hatte, gewann er gegen Pneumant III auch noch gegen Jürgen Heinze mit 3:0 und steuerte im Doppel mit Gerd-Peter Wulfmeier einen weiteren Zähler zum überraschenden 10:5-Erfolg der Woltersdorfer bei.

Nach zwei gewonnenen Doppeln und einem Durchmarsch in der ersten Einzelrunde führten die Woltersdorfer sensationell mit 5:0, bauten die Führung auf 7:2 aus und brachten diese schließlich sicher über die Runden. Mit dem vierten Saisonsieg machten die Woltersdorfer in der Tabelle einen Sprung nach vorn und wahrten den Anschluss an das Mittelfeld.

Ausschlaggebend für den Erfolg war aber wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Andreas Merkel verbuchte drei Siege gegen Sebastian Popow (3:0), Jürgen Heinze (3:1) und den sich mit Rückenproblemen plagenden Andreas Westphal (3:0). Gegen Oliver Mitangk musste er aber beim 0:3 auch seine sechste Saison-Niederlage quittieren. Karsten Heidt überzeugte mit Erfolgen gegen Westphal und Popow, Gerd-Peter Wulfmeier holte gegen Heinze einen weiteren Zähler.

Punkte: Merkel 3,5:1, Höckendorf 2,5:1, Heidt 2,5:1, Wulfmeier 1,5:2

Kommentar verfassen