Überraschungssieg gegen Pneumant V

Die dritte Mannschaft des SV Woltersdorf hat zum Auftakt der Rückrunde einen Feuerwehrstart hingelegt. In eigener Halle besiegte das Team um Kapitän Bernd Klose die Mannschaft von Pneumant Fürstenwalde V überraschend klar mit 10:5. In der Hinrunde hatte es noch eine 4:10-Niederlage gegeben. Nach dem vierten Saisonsieg rückte der SVW III auf Position 7 der 2. Kreisklasse vor.

Schon in den Doppel wurden die Weichen auf Sieg gestellt. Paul Petersik und Bernd Klose gewannen gegen das Fürstenwalder Stammspieler-Duo Frank Lode/Mandy Ksink mit 3:2, und auch Katrin Albrecht und Manfred Radke hielten sich beim 3:0 gegen Matthias John/Fred Schäfer schadlos.

Vor allem in den Einzeln merkte man den Gästen das Fehlen der Stammspieler Schneider und Ritter an, die im Hinspiel für etliche Zähler gesorgt hatten. So konnten diesmal nur Mandy Ksink und  Frank Lode punkten. Beide verloren aber auch je ein Duell: Bernd Klose bezwang Mandy Ksink überraschend glatt mit 3:0, Manfred Radke war nach hartem Kampf gegen Frank Lode mit 3:2 erfolgreich.

Radke war mit drei Siegen auch bester Woltersdorfer. Jedoch lobte Kapitän Bernd Klose am Ende vor allem die starke mannschaftliche Leistung als Grundlage des Erfolges, denn alle vier eingesetzten Akteure konnten diesmal punkten.

Punkte: Radke 3,5:1, Klose 2,5:1, Petersik 2,5:1, Albrecht 1,5:2

Kommentar verfassen