Zweite folgt der Ersten

Unsere zweite Mannschaft besiegte im Ortsderby am vergangenen Wochenende die dritte Mannschaft des FV Erkner mit 3:1 (1:1) und bleibt dadurch souverän Tabellenführer der Spreeklasse. Bei eisigen Temperaturen und rutschigem Platz tat man sich wie erwartet schwer, konnte dennoch im Schlussspurt ungefährdet den Herbstmeistertitel einfahren. Da die Konkurrenz erneut Punkte liegen ließ, überwintern die Männer unserer „Zweeten“ mit drei Zählern Vorsprung auf Rang 1.

Gegen eine schwer einzuschätzende Gästemannschaft machten wir von Beginn an Druck, erzielten schnell einen beruhigenden Führungstreffer. Steven Viktor bekam am 16-Meter-Raum den Ball vor die Füße, drehte sich um seinen Gegenspieler und schoss überlegt ins lange obere Eck zum 1:0 ein (8.). Fortan bestimmten wir das Geschehen und hätten durch Elia Bellillo und erneut Viktor bereits deutlich in Führung liegen können. Nach etwa 20 Minuten kam Erkner besser ins Spiel, hatte aber kaum Torchancen. Dennoch machten uns die schnell und präzise gespielten Konter der Gäste sowie die weiten Torwartabschläge enorm Arbeit. Zudem kam allmählich Derby-Stimmung auf. Als wir nach einigen Fehlern und „jahreszeitbedingten Ausrutschern“ in der Hintermannschaft den schmeichelhaften Ausgleich durch Benjamin Stübner hinnehmen mussten (31.), verloren wir etwas die spielerische Linie. Die Gäste standen jetzt robuster in der Defensive und gingen angespornt zu Werke, hatten sie doch aus dem Nichts einen Treffer erzielt. Wir versuchten hingegen. uns die Sicherheit der Anfangsminuten wieder zu erarbeiten, was uns aber bis zur Pause nicht gelang. So ging es etwas enttäuschend mit 1:1 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit kamen wir wieder besser ins Spiel, näherten uns stetig dem Gäste-Tor und drängten auf den Führungstreffer. Auch Erkner legte noch eine Schippe drauf, so dass sich ein munterer Schlagabtausch entwickelte. Wir übernahmen aber mehr und mehr die Kontrolle, schlossen aber Überzahlsituationen oder Tormöglichkeiten zu überhastet oder unkonzentriert ab. So blieb nach jedem Angriff ein mulmiges Gefühl, durch Konter auch schnell in Rückstand geraten zu können. In der 75. Minute war es dann soweit: Nach einem Freistoß von der rechten Strafraumseite ging der Ball im Getümmel vor dem Gäste-Tor unter, landete schließlich links im 5-Meter-Raum, wo Mario Nieke aus der Drehung den Ball mit links in die Maschen drosch – die Vorentscheidung. Wir standen in der Abwehr um Otte, Schulze und Richter sicher, ließen nur ab und zu Standards zu, die Erkner nicht nutzen konnte. Die Schlussphase war dann mehr durch kleinere Meckereien und Verbalitäten geprägt als durch fussballerische Leckerbissen, Glück für die Gäste, dass sich der Unparteiische von beiden Seiten beruhigen ließ. Als es kurz vor Schluss etwa 18 Meter vor dem Gäste-Gehäuse einen von zahlreichen Freistößen gab, schnappte sich Nieke den Ball, erwischte FVE-Keeper Steve Kautza auf dem falschen Fuß und schoss den Ball zum 3:1 ins Torwart-Eck (85.). Bis zum Schluss verwalteten wir die Führung und ließen die Gäste nicht mehr herankommen.

Fazit: Mit dem achten Sieg in Folge bestätigen wir die momentan gute Form. Nach Startschwierigkeiten spielten wir die Halbserie relativ souverän herunter und arbeiteten uns von Platz 7 (5. Spieltag) auf den ersten Rang vor. Mit der besten Abwehr und Sturmreihe der Spreeklasse sind wir zu Recht Tabellenführer, auch wenn es einige vor Saisonbeginn anders prognostizierten. Trotz des mannschaftlichen „Umbruches“ scheint nun ein gutes Fundament geschaffen worden zu sein. Bleibt zu hoffen, dass die Lust, die Einstellung und der ehrgeizige Einsatz bei allen Beteiligten über die Feiertage nicht verloren geht, so dass wir im kommenden Jahr weiter unser Potenzial ausschöpfen und durchstarten können.

Trauriger Nachtrag: Wer von einer „Herbstmeisterschaftsprämie“ ausgegangen ist und sich diese in Höhe von 245 € in der Kabine angeeignet hat, sollte darüber nachdenken, was er in unserem Team und dem Verein zu suchen hat, in dem sportliche Interessen miteinander geteilt und zwischenmenschliche Beziehungen gepflegt werden soll(t)en. Daher finde ich es sehr traurig, enttäuschend und beschämend, sich auf einer solch niedrigen Stufe menschlichen Handelns zu bewegen. Ich hoffe, dass sich dieser Vorfall unkompliziert und schnell klären lässt.

Torfolge: 1:0 Steven Viktor (8.), 1:1 Benjamin Stübner (31.), 2:1, 3:1 Mario Nieke (75./85.)

SV Woltersdorf II: Franzke – Richter, Otte, Schulze, Siewert– Post, Nieke (SF), Albert, Sonnemann – Viktor, Bellillo (46. Scholz)
Trainer: Marcus Freye

FV Erkner III: Kautza, Kien, Grünheid, Becker, Benjamin Stübner, Björn Stübner, Fröhlich, Urban, Kreide, Meinicke, Niesler
Kader: Schipke
Trainer: Alexander Bugay

Bericht: Mario Nieke

25 Gedanken zu „Zweite folgt der Ersten“

  1. Wollte nochmals daran erinnern, dass bitte zum Samstag noch säumige Schuldner die Mannschaftskasse auffüllen sollen.Wer also noch was offen hat bitte mitbringen, es müssen diverse Dinge bezahlt werden, vor allem wollen wir doch zum Ende eine Sause machen, oder???

    Na, dann hoffentlich vollzählig zum Budenzauber am Samstag.

  2. Hallo Männer,

    ja da nützt die beste Planung nix, der Winter macht seinen Namen gerade alle Ehre.
    Da müssen wir nun durch und das Beste daraus dennoch machen.
    Der Zustand des Platzes läßt derzeit keine Bespielbarkeit zu und man kann auch kein Training darauf durchführen.
    Auf der Suche nach Alternativen haben wir unter diesen Umständen eine doch recht positive Lösung gefunden.
    Wir haben an den Samstagen 09.+16.+23.+30.01.2010 in der Zeit von 17:00 – 19:00 die Turnhalle zum Trainieren.
    Ich hoffe, Ihr werded zahlreich ab diesem Samstag zum Trainingsbeginn in der Halle um 17:00 erscheinen, auf das passende Schuhwerk für die Halle hat bitte jeder selbst zu achten.
    Also bis Samstag und man sieht sich ja eventuell schon vor dem Training beim Weihnachtsbaum verbrennen ab 14:00 auf unserem Sportpark.

    Euer Trainer Marcus

  3. Hallo Männer, nun steht auch der Hallentermin fest und wie versprochen, leite ich ihn gleich an Euch weiter. Welche Spieler teilnehmen und gemeldet werden, werde ich Euch nach dem Spiel gegen Hennickendorfer SV II mitteilen.

    Hallenmeisterschaft Männer 2010

    Veranstalter: Spielausschuss des Fußballkreis Spree
    Ausrichter: FSV Union Fürstenwalde
    Termin: Sonntag, 31. Januar 2010 Anreise bis 10.15 Uhr
    Beginn: 11.00 Uhr
    Ort: EWE Halle, Frankfurter Straße(Feuerwehr)in Fürstenwalde
    Regelwerk: Es wird nach den Hallenregeln des FLB gespielt.
    Spielstärke: 1 : 4
    Spielzeit: 12 Minuten durchlaufende Uhr
    Mannschaften: 12 Spieler, 2 Trainer/Betreuer

    Teilnehmerfeld:

    Gruppe A:
    SV 1919 Woltersdorf, SV Preußen 1990 Beeskow, SG Borussia Fürstenwalde III, FSV Germania Storkow 90 II, SV Blau Weiß Heinersdorf

    Gruppe B:
    SV 1919 Woltersdorf II, Germania 90 Schöneiche II, FV Erkner 1920 II, FSV Union Fürstenwalde, FV Kickers Trebus

    Startgebühr: 30,- €
    (sind bis spätestens zum 15.01.2010 unter dem Zahlungsgrund „Hallenmasters 2010“ auf das Konto des FK Spree zu überweisen)

    Siegerpreise: 1. Platz: 120,- €
    2. Platz: 80,- €
    3. Platz: 50,- €

    Organisatorischer Hinweis:

    Es wird noch einmal nachdrücklich darauf hingewiesen, dass nur Hallenschuhe
    mit weißer bzw. abriebfester Sohle getragen werden dürfen. Bei
    Zuwiderhandlungen können entsprechende Spieler vom Turnier ausgeschlossen
    werden!

    Viele Grüße und einen guten Rutsch EUCH ALLEN ins neue Jahr,

    Euer Trainer Marcus

  4. Hallo Jungs und (Mädels),

    ich wünsche ebenfalls einen guten und reibungslosen Rutrsch, mach das Beste draus, nehmt euch viel vor für´s nächste Jahr, ihr wissr das meiste klappt eh nicht ;-). Wir sehen uns dann zum Trainingsbeginn………..

    Salut und gruss an Alle……..

  5. HALLO IVO,

    ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG UND VIEL GLÜCK UND FREUDE IM NEUEN LEBENSJAHR.
    NATÜRLICH AUCH GESUNDHEIT, WIRD AB JETZT, VON JAHR ZU JAHR WICHTIGER:-).

    VIELE GRÜße
    TRAINER MARCUS

  6. Moin Männer,
    ich will mich jetzt nicht auch noch mal über die Dinge die passiert sind auslassen.
    Das habe andere schon sehr ausführlich und treffend getan.
    Wir sollten jetzt mal ernsthaft über den Gedanken von Schulle(sen.) nachdenken,
    und Benno das Weihnachtsfest erleichtern.
    Hier gehts schließlich nicht „nur“ um Benno als Mitglied des Vereins,
    sondern auch um den Menschen der uns in den vergangenen Spielzeiten als Teammanager
    immer den Rücken frei gehalten hat. Jeder einzelne der in dieser Zeit in den Genuss von
    Bennos Engagement kommen durfte wird sicher Ähnliches denken.
    Und deshalb bin ich der Meinung das da in jeden Fall die Mannschaftskasse belastet werden kann.
    Das kann ich aber nicht alleine entscheiden, weil es ja die „Mannschafts“-kasse ist.
    Also bitte ich Weiche und Benny darum sich mal zuverständigen. Meine Zustimmung habt ihr.
    Wenn nötig setzten wir uns ALLE kurzfristig zusammen und finden schnell eine Lösung.
    Denn nur mit Zusammenhalt kann man solchen feigen Hunden trotzen!

    Zum Abschluss wollte ich eigentlich noch was zu diesem sogenannten „SK“ schreiben,
    aber zu solch feigen und echt abstoßenden Handlung fällt mir einfach nichts ein,
    als Echt traurig!!!

    Tja ich hoffe, dass diejenigen diesich im Spiegel wieder erkennen,
    eine ruhige und besinnliche Weihnacht mit ihren Liebsten genießen können.
    Euch allen schönen Weihnachtsfeiertage, viel Gesundheit und nen juten Rutsch ins Jahr 2010!!!

    MFG der Fünfer…..

  7. Hallo Männer,

    will Euch auf dem Laufenden halten, es gab eine kleine Terminabänderungen bei einem Vorbereitungsspiel und ich darf Euch ein weiteres Vorbereitungsspiel hinzumelden.

    BITTE, diese Daten vormerken und die erfolgten Abänderungen beachten!

    16.01.2010 SV 1919 Woltersdorf II – Hennickendorfer SV II Spielbeginn 13:00

    24.01.2010 SV 1919 Woltersdorf II – Germania Schöneiche Junioren Spielbeginn 11:00

    07.02.2010 SV 1919 Woltersdorf II – MSV Rüdersdorf II Spielbeginn 10:45

    14.02.2010 SV 1919 Woltersdorf II – Union Klosterfelde II Spielbeginn 13:00

    Ein weiteres Vorbereitungsspiel für den 20.02.2010 ist noch in Arbeit.

    Die Hallenmeisterschaft findet voraussichtlich am 30.01.2010 statt, den genauen Termin erhaltet Ihr sofort, wenn ich darüber in Kenntniss gesetzt werde.

    Gruß Marcus

  8. Hallo Männer,

    ein weiteres Vorbereitungsspiel steht für uns fest.

    13.02.2010 SV 1919 Woltersdorf II – Union Klosterfelde II Spielbeginn ist 11:45

    Einen schönen Restadvent wünsche ich Euch noch,

    Gruß Trainer Marcus

  9. Hallo Männer,

    ich möchte Euch die so eben ersten bestätigten Vorbereitungsspiele mitteilen, damit auch Ihr Eure Planungen danach richten könnt.

    24.01.2010 SV 1919 Woltersdorf II – Germania Schöneiche Junioren Spielbeginn um 11:00

    07.02.2010 SV 1919 Woltersdorf II – MSV Rüdersdorf II Spielbeginn um 10:45

    Bitte, Jeder teilt mir bis zum Trainingsauftakt am 12.01.2010 mit, ob er spielen kann oder verhindert ist.

    Weitere Vorbereitungsspiele sind in Arbeit, folgende Daten dazu:
    13.02.2010 Spielbeginn 11:45
    20.02.2010 Spielbeginn offen

    Die Hallenmeisterschaft findet voraussichtlich am 30.01.2010 statt, den genauen Termin erhaltet Ihr sofort, wenn ich darüber in Kenntniss gesetzt werde.

    Gruß Marcus

  10. Fröhliches Fest

    Ich wünsche EUCH zur Weihnachtszeit
    Momente voller Heiterkeit,

    Das manche Menschen an EUCH denken,
    EUCH Frieden, Wärme, Liebe, schenken,

    Das EURE Gedanken sind nicht schwer
    Und liebe/r … noch sooo vieles mehr.

    Fröhliches Fest – ich denk an EUCH ALLE!

    Euer Trainer Marcus,
    den es sehr stolz macht, dieser, EUER sein zu dürfen.
    In diesem Sinne,
    FROHES FEST, EUCH UND EUREN FAMILIEN.

  11. Herzlichen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft! Ich konnte leider nur wenig Spiele von euch vor Ort ansehen, darunter auch das gruselige Spiel gegen Kossenblatt. Danach habt ihr euch aber super gesteigert und auch verdient die Tabellenführung zurück geholt.

    Hoffe ihr könnt gleich nach der Winterpause so weiter machen und am Ende den Doppel-Aufstieg feiern. Werde mich ab April wieder häufiger blicken lassen. Bis dahin euch erstmal ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahrzehnt.

    Arian

  12. Hallo SK ,

    auch meine Gratulation zur ersten Hälfte der Saison. Sportlich seid ihr voll da.
    Die andere, nicht wirklich schöne Aktion von einem „SK“, der das WORT nicht verdient hat, bitte ich Euch jetzt im Interesse unseres Vereines, diese Diskussion zu beenden.
    Der Vorstand wird sich im Rahmen seiner Möglichkeiten um eine Lösung bemühen.

    Schöne Festtage für alle, die als Sportfreunde unseren Verein positiv begleiten, und ein gutes Jahr 2010.

    Peter Bienia

  13. Danke Jungs für eure Anteilnahme… das zeigt mir das wir wirklich ein Team sind… das schlimme ist ja das ich zu 99,9% weiss wer mir das Geld gestohlen hat… Ich glaube nur das sich diese Person sich nicht über die Konsequenzen im klaren ist… Ich werde erst meine weiteren Schritte mit Peter und Marcus besprechen… Die Lösung das geld anonym zurück zu geben wäre die letzte Chance für den Sportsfreund…

    Gruss und frohes Fest… und einen guten Rutsch

  14. Hallo Fußballfreunde,

    auch ich will das Team beglückwünschen und einen Dank aussprechen, dass wir zur Halbzeit doch wieder vorn liegen hätte ich nicht Gedacht – aber das Team hat Moral bewiesen. Gerade nach den schwachen Heimspielen wie Tauche und Kossenblatt, dachte ich, das es sicherlich eine schwere Saison wird. Ein grossen Kompliment an alle Spieler(wir hatten bis jetzt 30 eingestetzt).

    Zum vergangenen Wochenende kann man auch nur nen GW aussprechen, leider konnte ich dem Derby nicht beiwohnen, da ich von Freitag auf Samstag eine fiebrige Virusinfektion bekam, sodass es mir nicht möglich war zu spielen. Ich selber wollte, aber meine liebe Frau hat mich daran (ein Glück) gehindert mit 40 Fieber auf den Platz zu fahren. Es ging ja zum Glück auch gut…..

    Auch mir bleibt nicht erspart über die negativen Auffälligkeiten dieses Derby-Wochenende´s zu reden. Es ist schon ganz schön menschlich schwach solch eine Aktion durchzuführen, ich selbst wurde auch kürzlich Opfer dieses gehirnlosen Diebes. Wie bereits die Vorredner erwähnt haben, gibt es immer Möglichkeiten über alles zu reden, alle Probleme iwie zu lösen, aber so geht das nicht. Dieses, von Benno erwähnte, Kinderlachen ist das schönste was man von solch einem Kleinen bekommen kann, wer dieses Lachen kennt, weiss was Benno meint.Umso schlimmer ist es doch dieses Lachen zu nehmen – und auch hier schliesse ich mich einem Vorredner an, wird derjenige genau das zurückbekommen, und hoffentlich in vielfacher Ausführung.

    Sei doch wenigstens so fair, und gib das Geld anonym zurück.

    Nun genug dazu, ich wünsche allen Beteiligten ausser einem eine Frohes Fest und einen Guten Rutsch. Bis nächstes Jahr, erholt euch alle schön…..

    Mfg Weiche

  15. Wie so oft haben wir verdient gewonnen, gerade in der ersten Halbzeit hätten wir das Spiel eigentlich schon entscheiden können, auf jedenfall eine solide Leistung und auch die verdiente Herbstmeisterschaft. Ich hoffe wir können im neuen Jahr die Leistung bestätigen und uns an der Tabellenspitze halten.

    Auch von mir nochmal ein paar Worte zum Vorfall.
    Es ist für uns als Mannschaft, in der Wirkung nach außen wirklich sehr ärgerlich, denn ich wüsste nicht wie jemand von außen die Möglichkeit hatte in die Kabine zu kommen. Egal wer es letztendlich war, ob nun jemand aus dem Team oder nicht. Für diese Person ist diese Tat äußerst beschämend, feige und unduldbar! Demjenigen fehlt es an jeglichen Werten, Erziehung grundsetzlichem Respekt und sonstigen positiven Eigenschaften!

    Ich weiss, Benno, das es dich jetzt nur bedingt trösten wird, aber das Leben zeigt das solche Leute nur kurzfristig „Erfolg“ haben, immer das bekommen was sie verdienen und von ihren Taten eingeholt werden. Auch wenn es viel Geld ist, letzenendes ist es nur das, vielleicht geht das mit dem Wünsche erfüllen trotzdem noch irgendwie und es werden Materielle Dinge durch das was im Leben wirklich zählt aufgefangen: Familie, Liebe, Geborgenheit und das was man auch ohne Geld realisieren kann. Was noch tröstlich ist -Benno- das du einfach ein guter Mensch bist, in den Spiegel schauen kannst und sich das Leben irgendwann revangiert.

    Ich wünsche allen trotzdem ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest udn einen guten Rutsch

  16. Hallo Jungs

    Zum Spiel kann ich nur soviel sagen das es natürlich immer wieder schön ist sich gegen die rivalisierten Nachbarn aus Erkner durchzusetzen… und das am Ende die Herbstmeisterschaft erreicht wurde ist für uns der verdiente Lohn… Es hat auch Spass gemacht bis dato Teil dieser Mannschaft zu sein…

    Leider wird man (in diesem Fall ich) so kurz nach einem grandiosen Arbeitssieg auf den Boden der Tatsachen zurück geholt indem einem vor Augen geführt wird das es anscheinbar eine Person (im Verein da lege ich mich fest!!!) gibt die Wörtern wie „Kameradschaft“, „Freundschaft“, „Respekt“ usw. keinerlei Bedeutung beimisst. Jemanden aus der eigenen Gemeinschaft zu bestehlen ist absolut das letzte. Falls jemand Probleme hat kann man über alles reden und helfen aber dieses feige demütigende verhalten ist echt das letzte.

    Ich bin mir sicher das diese Person diese Zeilen lesen wird… und ich will dir einfach sagen das ich (obwohl ich dich sehr verachte) dir niemals wünsche das am heiligen Abend ein vierjähriges Kind vor dir steht und traurig wird weil seine Wünsche nicht in Erfüllung gehen…

    Allen die morgens noch in den Spiegel sehen können wünsche ich ein frohes Fest und einen guten Rutsch…

    Gruss Benno

  17. Ole ole.. ich denke wir werden der statistik von johannes mit dieser Leistung gut und gerne gerecht werden.
    Vll sogar nach oben schrauben! 😉 wir sind ja schließlich gemeinsam mit unserer ersten oben auf dem podium.
    Und wo wir schonmal bei der Statistik sind wie war das mit der abwehr :p gut gemacht kollegen!
    Der Sturm wird gefüttert durch unserer in der liga bestimmt auch stärksten Mittelfeld! leider gibt es dafür keine wirklichen Zahlen, aber mal nebenbei das liegt doch auf der Hand. Und naja der Sturm spricht für sich..

    So das mit dem finanziellen zwischenfall ist wirklich nicht schön, aber Jungs vll bin ich zu gutmütig aber ich trau es niemanden von uns zu, ich mein wir haben doch alle das nötige niveau und auch sozial sind wir nicht unterm schnitt anzuorden!
    Auch sonst macht sowas einfach keiner von uns!

    @ Benno tut mir wirklich leid, aber mal zu nem anderem Thema ich glaube wir müssen das neue Jahr auch mal für ein last-men-standing-match um die trikotnummer 12 nutzen!
    Finde das nur fair. -> also lass die leber entscheiden wer sie bekommt!!

    in dem sinne wünsch ich auch allen anderen ein besinnliches fest und nen juten rutsch!!

    Otte

  18. Top jungs herbstmeister ist doch geil…:)

    und der Benno das geld geklaut hat sollte sich lieber melden weil sowas ist das letzte von jemand geld zu klauen gerade von der eigenen mannschaft, ich hatte es auch schon gehabt…

  19. 64% der Herbstmeister stehn auch am ende an der spitze…
    also lasst uns zu den 64% gehören und am ende aufsteign…zwar ist das noch ein langer weg,aber auf jedenfall ein schaffbarer!!! Also lasst uns klotzen statt kleckern…

    und echt traurig das zum wiederholten mal sportfreunde bestohlen worden sind!!!
    ich bin dafür, dass wir alle wertsachen vor dem spiel einsammeln und der trainer sie an sich nimmt!
    echt bitter, dass man überhaupt an solche maßnahmen denken muss!!!
    selbstverständlich muss die mannschaft jetzt eine lösung finden um den verlust zu ersetzn!!!

    schließ mich bennis „enttäuschten grüßen“ an…

  20. Gute Mannschaftsleistung Männer, es ist wirklich schade das wieder so ein scheiß passiert, gerade in der Zeit des Erfolges! Ich hoffe das sich schnell abhillfe finden wird und wir uns auf die sportliche Sachen konzentrieren können.
    Entäuschte grüße

  21. Toll Männer !!!!

    Glückwunsch zur verdienten Herbstmeisterschaft … ! Schade finde ich, dass es bei uns auf dem Platz zum wiederholten Male zu solch einem „Prämienvorfall“ gekommen ist, der den sportlichen Erfolg absolut verblassen läßt. Als Mannschaft solltet ihr Euch nun zusammen setzen und beraten, wie ihr das wieder gerade biegt und Benno das Geld zurück bekommt (Mannschaftskasse o.Ä.) !

    Mit sportlichen Grüßen … der Ex-Cäpt`n

Kommentar verfassen