Beide Schüler-Teams bezwingen Erkner

Die beiden Nachwuchs-Mannschaften des SV Woltersdorf haben die zweite Spielrunde mit Siegen über die AG der Oberschule Erkner erfolgreich abgeschlossen. Die Erste  bezwang den Ortsnachbarn mit 10:1, die Zweite  siegte mit 10:6. Damit belegen beide Teams in der Tabelle hinter Spitzenreiter TTC Jacobsdorf die Ränge zwei und drei.

Alle vier Spieler der ersten Mannschaft konnten  zwei Siege in den Einzelspielen erkämpfen. Auch in den Doppeln hatten die Woltersdorfer das bessere Ende für sich. Sebastian Seidel/Nicholas Kiskemper setzten sich mit 3:2 Sätzen gegen die besten Erkneraner Schaller/Gierth durch,  Niels Hölscher/Jannik Senftleben gewannen glatt mit 3:0 gegen Siohl/Hacker. Die einzige Niederlage musste Niels Hölscher gegen den besten Erkneraner, den Linkshänder  Gierth, einstecken. Er verlor sehr knapp, aber dennoch verdient mit 0:3 Sätzen.

Die zweite Mannschaft hatte mehr zu kämpfen, ehe der 10:6-Erfolg feststand. Überragend bei den Woltersdorfern Jamie Hempel (3:0 Spiele) und Julius Chemnitz ( 3:1), die sich in spielerisch guter Verfassung präsentierten und jeweils drei Punkte mit Siegen in den Einzelspielen beisteuerten. Leonard Peise  kam mit 2:2 auf eine ausgeglichene Spiel-Bilanz, Bennett Bartonek gewann eine Partie und unterlag zweimal. Beiden bestätigte Übungsleiter Heinz Maleck aber gewachsenes Leistungsvermögen. Sowohl Woltersdorf II als auch Erkner gewannen je ein Doppel: Hempel/Bartonek unterlagen klar mit 0:3 gegen Schaller/Gierth,  Chemnitz/Peise setzen sich mit 3:1 gegen Siohl/Hacker durch.

Tabelle nach zwei von vier Spielrunden:

1. TTC Jacobsdorf     11:1 Punkte
2. SV Woltersdorf  I    9:3
3. SV Woltersdorf II    4:8
4. AG Erkner               0:12

Die Einzelergebnisse unserer Schüler in der bisherigen Saison:
Sebastian Seidel        17: 2
Niels Hölscher          12: 7
Jannik Senftleben        8:10
Nicholas Kiskemper    7:11

Julius Chemnitz         10:5
Jamie Hempel            10:8
Leonard Peise              5:6
Bennett Bartonek         5:11
Tim Jülisch                   0:5

In der nächsten Saison werden die beiden Mannschaften in Auswertung der beiden ersten Serien sicher neu aufgestellt werden müssen. Wir erhoffen uns daraus noch mehr Erfolge für beide Teams.

Info: Heinz Maleck

Ein Gedanke zu „Beide Schüler-Teams bezwingen Erkner“

  1. Hallo,

    als erstes geht mein Glückwunsch an die Woltersdorfer Jugend für die zwei Siege von letzter Woche. Wiedereinmal hatte die erste alles im Griff und unterstrich damit ihre Meisterschaftsambitionen. Aus Erkneraner-Sicht freute es mich natürlich, dass es gegen die zweite Vertretung diesmal eine spannendere Angelegenheit war. Da muss man den jungen Spielern aus der „Malekschen Tischtennisakademie“ einen hohen Respekt zollen, auch bei solch engen Spielständen die Nerven im Griff zu haben. Daher freue ich mich auf ein Wiedersehen in der zweiten Hinrunde, dann in der Woltersdorfer Sporthalle.

    Bis dahin verbleibe ich mit sportlichen Grüßen

    Mathias

Kommentar verfassen