Klare Pokal-Niederlagen

Gegen höherklassige Konkurrenten gab es in der ersten Runde des Tischtennis-Kreispokals für die vierte Mannschaft des SV Woltersdorf nichts zu gewinnen. Gegen  Gastgeber KSV Fürstenwalde IV hieß es am Ende 1:5,  gegen die SG Rauen III verloren die SVW-Oldies mit 2:5. Da Vorwärts Bad Saarow II nicht antrat, reisten die Woltersdorfer mit dem dritten Gruppenplatz nach Hause. Der Einzug in die nächste Runde blieb ihnen verwehrt.

Das Auftakmatch machte eigentlich Appetit auf mehr: Reinhart Hanner bezwang den Fürstenwalder Gollmer klar mit 3:0. Damit jedoch waren die Glücksmomente der Woltersdorfer erschöpft. Alle weiteren Partien gingen verloren. Nur Rainer Schieritzz gelang gegen König noch ein Satzgewinn, gegen Gollmer unterlag er hingegen klar mit 0:3. Jürgen Frehse (gegen Herrmann und König) kam nach spannenden Auseinandersetzungen dreimal in die Satz-Verlängerung, unterlag aber jedes Mal. Auch Hanner war gegen Herrmann chancenlos.

Auch die zweite Partie des Abends gegen Rauen III leitete Reinhart Hanner mit einem Sieg ein: Gegen Eberhard Kupfer behauptete er sich klar mit 3:0. Gegen Heiko Petrick fehlte ihm aber das letzte Quäntchen Glück, so dass der Entscheidungssatz mit 11:13 verloren ging. Den zweiten Punkt der Woltersdorfer besorgte Jürgen Frehse mit 3:2 über Kuper. Bei den 0:3-Niederlagen gegen Petrick und Leiske war aber auch er machtlos. Rainer Schieritz blieb gegen die gleichen Konkurrenten ebenfalls ohne Satzerfolg.

Kommentar verfassen