Enttäuschende Niederlage gegen Rehfelde

Im letzten Heimspiel der Hinrunde unterliegen die Alten Herren nach schwachem Spiel mit 2:3 gegen Grün- Weiß Rehfelde und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.

In den ersten 15 Minuten des Spiels konnte Woltersdorf noch einigermaßen überzeugen. Es wurde schnell nach vorn gespielt, und man kam zu einigen sehr guten Tormöglichkeiten, die allesamt leichtfertig vergeben wurden. Rehfelde hatte bis dahin keine einzige Torchance. Aber wie schon so oft in unseren Heimspielen machten wir unsere Gegner stark. Nach einem Fehler im Spielaufbau und dem daraus resultierenden Ballverlust konnte Refelde nach einem Konter die überraschende 1:0-Führung erzielen. Viele Ballverluste, schlechtes Zweikampfverhalten und wenig Laufbereitschaft führten dazu, dass Rehfelde mit seiner zweiten Chance sogar seine Führung auf 2:0 ausbaute. Woltersdorf war ratlos und konnte nicht ansatzweise an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Mit einem 0:2-Rückstand ging man frustriert in die Halbzeitpause.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit mussten wir dann auch noch unseren Keeper Michael Nemitz ersetzen, der sich bei einem Zweikampf verletzt hatte und nicht mehr weiterspielen konnte. Für ihn ging Danny Viktor ins Tor. Woltersdorf machte jetzt wieder mehr Druck und spielte nur nochauf das Tor der Rehfelder. In der 50. Min. erzielte Peter Biena den 1:2-Anschlusstreffer, und es kam noch mal Hoffnung auf. Jedoch im Gegenzug konnte unser Ersatztorwart Danny einen langen Ball nicht festhalten, und ein Rehfelder Stürmer brauchte nur den Fuß hinhalten und stellte den alten Abstand wieder her.

Es war einfach nicht unser Tag. Selbst zwei klare Elfmeter, von denen nur einer verwandelt werden konnte, reichten nicht, um gegen eine sehr defensive und gut kämpfende Rehfelder Mannschaft wenigstens noch ein Unentschieden zu erzielen. Mit der Leistung in der zweiten Halbzeit wäre ein Unentschieden vielleicht verdient gewesen. Wenn man aber zu spät anfängt zu kämpfen, dann geht so ein Spiel auch mal verloren.

Glückwunsch an Rehfelde, der Sieg war am Ende nicht ganz unverdient!

Aufstellung: Nemitz ,(ab 40 Min. Kirchhoff), Hentze, Hintze , T. Schön. Speck, Dreher, Schulz, Ahrens (ab. 60 Min. Labinski) M. Schön, Viktor, Bienia

Ein Gedanke zu „Enttäuschende Niederlage gegen Rehfelde“

Kommentar verfassen