Heim-Niederlage gegen Tauche

Die C-Junioren des SV Woltersdorf verloren am Samstag nach einer mäßigen Leistung mit 2:3 (0:1) gegen die Mannschaft vom SV Tauche. Die Mannschaft stellte sich auf Grund von Erkrankungen selbst auf, denn es waren nur noch 8 Feldspieler übrig geblieben. Da unsere ebenso ersatzgeschwächten B-Junioren  Unterstützung benötigten, verzichteten wir auf einen Ersatzspieler.

Von Beginn an versuchten die Woltersdorfer, das Zepter zu übernehmen, doch es gelang nicht, zu Torchancen zu kommen. Unseren Gästen aus Tauche, die teilweise wie B-Junioren aussahen, gelang es, unser Spiel erfolgreich zu zerstören und selbst gute Möglichkeiten herauszuarbeiten. Zweimal trafen die Gäste unser Tor, doch zum Glück waren Abseitsposition voerausgegangen. In der 25. Minute gelang den Gästen nach einer schönen Aktion über die rechte Seite die 1:0-Führung. Unsere Mannschaft versuchte, weiter nach vorn zu spielen, aber verhaspelte sich ständig mit Einzelaktionen in der Abwehr der Gäste. So ging es mit 0:1-Rückstand in die Pause.

in der zweiten Hälfte bot sich wiederum das gleiche Bild: Woltersdorf versuchte anzugreifen, und Tauche lauerte auf Konter über ihre gefährliche Sturmspitze. In der 42. Minute stand es nach einem Abwehrschnitzer 0:2. Nach dem zweiten Treffer für die Gäste spielten die Woltersdorfer endlich wieder Fussball und kamen nach einem schönen Doppelpass durch Thomas Kuppelmayr zum 1:2-Anschlusstreffer. In der Folgezeit gelang es uns, die Gäste in deren Hälfte einzuschnüren und weitere Torchancen zu erarbeiten. In der 50. Minute gelang Nico Kästner nach einem weiteren Doppelpass der verdiente 2:2-Ausgleichstreffer. In den folgenden Minuten hatten die Gäste alle Hände voll zu tun, damit der Ausgleich gehalten werden konnte. Nach einer blöden Tendelei im Mittelfeld verlor unser letzte Mann den Ball, und die Gäste aus Tauche kamen zum 3:2-Siegtreffer. Die Woltersdorfer versuchten in den letzten Minuten alles, doch die Kugel wollte nicht mehr ins gegnerische Tor. So verloren wir das Spiel gegen Tauche mit 2:3, genauso hoch, wie wir das erste Spiel in Tauche gewonnen hatten.

Kopf hoch Jungs, das Leben geht weiter, denn am kommenden Wochenende steht ein Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Finkenheerd/Wiesenau an.

Aufstellung: Dietl – Herrmann, Kuppelmayr, Magin – Buley, Kästner, Bienia – Höhne (ab 30.Minute Balzer)

Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Kuppelmayr, 2:2 Kästner, 2:3

Kommentar verfassen