Petersik rettet fünften Punkt

Ein überragender Paul Petersik hat im Auswärtsspiel bei Spreeufer Fürstenwalde den fünften Punkterfolg für die dritte Mannschaft des SV Woltersdorf gerettet. Dank der 3,5 Punkte, die Petersik bei seiner bisher besten Saisonleistung einspielte, kamen die Gäste zum verdienten 9:9-Remis. Damit rückten die Woltersdorfer mit 5:9 Punken auf Platz 7 der Tabelle der 2. Kreisklasse vor.

Anteil an dem Erfolg hatten aber auch alle anderen Mannschaftsmitglieder. Bernd Klose steuerte wie Ersatzmann Rainer Schieritz zwei Zähler, Manfred Radke einen Sieg zum Unentschieden bei. In einem durchweg ausgeglichenen Spiel schenkten sich beide Parteien nichts und dem Gegner auch nie einen größeren Vorsprung. Keine Überraschung also, dass es über die Stationen 1:1, 3:3, 5:5, 7:7 schließlich zum 9:9 kam.

Überragender Mann auf der Seite der Gastgeber war Stefan Hegenbarth, der alle vier Einzel und auch das Doppel mit seinem Partner Sonnenburg für sich entscheiden konnte.

Punkte: Petersik 3,5:1, Schieritz (E) 2,5:2, Klose 2:2,5, Radke 1:3,5

Kommentar verfassen