Gelungene Revanche gegen Fünfeichen

Spielszene C-Jun. gegen Fünfeichen
Spielszene C-Jun. gegen Fünfeichen

C-Junioren SVW vor dem Spiel

C-Junioren SVW vor dem Spiel

Die C-Junioren des SV Woltersdorf besiegten am Samstag die Mannschaft aus Fünfeichen mit 5:4 (4:0) Toren und belegen weiterhin den 2. Platz in der Tabelle der 1. Kreisklasse. Die Mannschaft schaffte nach der klaren Hinspielniederlage (2:7) eine Wiedergutmachung, wobei die 2. Hälfte sehr dem Spiel in Fünfeichen ähnelte. Woltersdorf begann das Spiel mit einem schönen Kombinationsspiel und kam schon in den ersten Minuten zu guten Gelegenheiten, die aber noch vergeben wurden. Die Gäste aus Fünfeichen kamen in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel und waren bemüht, ihr Tor zu verteidigen. In der 15. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Zweikampf auf Strafstoß für Woltersdorf, den Philipp Bienia souverän verwandelte. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient und verlieh der Mannschaft sehr viel Sicherheit. Kurze Zeit später erhöhte Maurice Buley nach einem schönen Pass von Nico Kästner auf 2:0. In der Folgezeit spielten die Woltersdorfer weiter auf das Tor der Gäste, die das frühe Aufstehen am Morgen wohl nicht verkraftet hatten. Nach einem Abspielfehler der Gäste gelang Chris D’Hooge die souveräne 3:0-Führung. Kurz vor Ende der ersten Hälfte gelang Rocco Kranz mit einem Flachschuss in die rechte Ecke die 4:0-Halbzeitführung. Eigentlich hätte das Ergebnis durchaus höher ausfallen müssen, doch ein guter Torhüter und der Pfosten standen den tapfereren Gästen zur Seite.

Die zweite Hälfte begann eigentlich wie die erste: Die Woltersdorfer waren bemüht, das Ergebnis zu erhöhen, was auch durch einen weiteren Treffer von Rocco Kranz zum 5:0 gelang. In der sicheren Erwartung auf weitere Treffer schlichen sich in der Folgezeit Lässigkeit und Überheblichkeit in unser Spiel, was auch prompt durch die Gäste bestraft wurde. Zuerst wurde ein Ball auf der linken Seite vertändelt, Flanke zur Mitte – und es stand 5:1. Eine Minute später patzte die Abwehr erneut, und es stand 5:2. Zwar hatten die Woltersdorfer die Möglichkeit, das Spiel zu entscheiden, doch der Ball wollte nicht mehr ins Tor der Gäste. Die Folge war, dass die Abwehr teilweise im Stich gelassen wurde, und die Gäste zu ihren Treffern 3 und 4 kamen. Den Gästen muss man an dieser Stelle ein Kompliment machen, sie gaben sich einfach nicht auf. Die letzten 5 Minuten kamen den Trainern wie Stunden vor, doch die 5:4-Führung konnte gehalten werden. Insgesamt muss festgestellt werden, das noch eine Menge Arbeit auf uns wartet, aber der Erfolg in diesem Spiel war verdient. Im nächsten Jahr kommt es ja noch zu einer weiteren Revanche in Fünfeichen.

Aufstellung: Dietl – Herrmann, Kuppelmayr, Bienia – Buley (ab 45. Höhne/ab 60. Magin), Kästner, Kranz – D’Hooge – Kader: Zabel

Tore: 1:0 Bienia (9.), 2:0 Buley, 3:0 D’Hooge, 4:0, 5:0 Kranz, 5:1, 5:2, 5:3, 5:4

Kommentar verfassen