Hangelsberg entführt einen Punkt

Im Heimspiel gegen die SG Hangelsberg 47 konnten wir nur einen Punkt mitnehmen. Das spannende Spiel endete 1:1 (0:0). Hangelsberg beendete damit nach einer entschlossenen kämpferischen Leistung seine Niederlagenserie gegen den SV Woltersdorf. (Kreispokal 2009 SGH- SWV 0:3, Saison 2008 SVW-SGH 3:1)

Der SVW wusste schon, dass man den Gegner nicht unterschätzen sollte und arbeitete konzentriert nach vorn. Die Hangelsberger waren natürlich auf Verteidigung eingestellt und verrammelten das Tor. Trotz der vielen Schüsse auf den Kasten der Gäste wollte ein Tor nicht gelingen. Auch die wenigen Konterchancen der Gäste meisterten die Jungs in der ersten Hälfte souverän. Nur ein entscheidendes Tor wollte nicht gelingen. Die erste Hälfte endete 0:0.

Man merkt jetzt schon, dass viele Mannschaften sich gesteigert haben und die hohen Anfangsergebnisse der Saison nicht mehr erreicht werden können.

Dennoch wollten wir siegen und begannen wieder sehr stark. Wir hatten unsere Taktik umgestellt und versuchten, auch mal über Fernschüsse zum Ziel zu kommen. Leider gingen auch hier viele Schüsse daneben und die, die nicht daneben gingen, stellten für den Torwart keine Gefahr dar, da er sicher im Kasten der Hangelsberger stand. In der 42. Minute gelang es Joshua Kotoll, aus kurzer Distanz ein Tor zu erzielen. Wir als Trainer dachten, jetzt ist der Knoten geplatzt, aber diese Hoffnung starb zwei Minuten später, da Hangelsberg zum 1:1 ausglich. Ein Abpraller landete am Fuß von Luis Falk. Schwer zu halten für Leopold. Geschuldet der Tatsache, dass wir ab der 36. Minute auch gewechselt haben, damit alle Spieler zum Einsatz kommen, wurde das Spiel unruhig, und Hangelsberg hatte durchaus auch noch den Siegtreffer erzielen können.

Klasse Leistung von Hangelsberg und auch guter Einsatz unserer Jungs. Immerhin sind wir immer noch ungeschlagen.

Aufstellung: Tor: Leopold Brinkmann; Verteidigung: Bennett Bartonek, Konstantin Kutzke, Leonard Peise; Mittelfeld: Nils Richter, Niels Hölscher; Sturm: Joshua Kotoll, Alexander Scherf

Ersatzspieler: Dominik Stark, Lucas Burges (36.min Verteidigung), Nicolas Barth ( 26. min Sturm)

Tor: Joshua Kotoll

Kommentar verfassen