Mit zweitem Sieg raus aus Abstiegszone

Mit dem zweiten Sieg in Folge hat die dritte Mannschaft des SVW die Abstiegszone der 2. Kreisklasse verlassen. Bei KSV Fürstenwalde IV gewannen die Woltersdorfer mit 10:5.

Beide Doppel gingen klar an die Gäste. Manfred Radke/Sascha Lebede bezwangen Stenz/Hamader mit 3:0, Paul Petersik/Katrin Albrecht siegten 3:1 über Herrmann/Schmogro. Schon in der ersten Einzelrunde baute der SVW den Vorsprung bis zum beruhigenden 5:1-Zwischenstand aus. Über die Stationen 7:3 und 9:4 war der Erfolg eigentlich nie in Gefahr.

Am erfolgreichsten war diesmal Manfred Radke, der neben dem Doppel auch in drei Einzel-Partien siegreich blieb. Auf je zwei Einzelsiege kamen Sascha Lebede und Paul Petersik. Manne Radke blieb es auch vorbehalten, gegen Stenz mit einem 3:0 den zehnten Punkt zu holen und damit den Auswärtserfolg perfekt zu machen. Überraschend ging keine der 17 Partien bis in den fünften und entscheidenden Satz.

Punkte: Radke 3,5:1, Lebede 2,5:1, Petersik 2,5:1, Albrecht 1,5,2

Kommentar verfassen