Siegreich in Neuenhagen

Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft mussten die Alten Herren zum schweren Auswärtsspiel gegen Rot–Weiß Neuenhagen II antreten – arbeits- und verletzungsbedingt fehlten 6 Spieler. Dennoch stand am Ende ein 3:1-Erfolg, was durchaus für Team- und Kampfgeist spricht.

Dementsprechend begann Woltersdorf das Spiel defensiv. Neuenhagen versuchte von Beginn an, Druck zu machen und konnte sich auch gleich einige gute Torchancen erspielen. Doch unsere Abwehr um Jan Hentze war hellwach und verhinderte einen frühen Rückstand. Mit Dauer des Spiels wurde Woltersdorf mutiger. In der eigenen Hälfte wurden die Räume eng gemacht und die Zweikämpfe gewonnen. Mit Teamgeist kämpfte jeder für jeden und machte den Gastgebern das Leben schwer. In der 30 Minute gelang dann sogar nach einem Konter die etwas überraschende 1:0-Führung: Nach einer schönen Kombination über Matthias Schulz und Peter Bienia erzielte Torsten Labinski mit einem strammen Schuss ins lange Eck das 1:0. Die Führung brachte mehr Sicherheit ins Spiel der Woltersdorfer. Neuenhagen tat sich nun schwer und versuchte, mit Schüssen aus der zweiten Reihe zum Erfolg zu kommen. Kurz vor der Pause konnte unser stark haltender Keeper Michael Nemitz einen Torschuss des Gegners gerade noch an die Latte lenken, den Nachschuss rettete Thomas Schön vor der Torlinie.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit bekamen wir noch Verstärkung von Marco Gellner. Die Gastgeber hatten aber gleich die erste Torchance und kamen zum 1:1-Ausgleich. Woltersdorf war jedoch nicht unterzukriegen. Direkt im Gegenzug spielte Sven Kirchhoff einen Pass auf Peter Bienia, der die erneute Führung des SVW erzielte. Selbst die Gelb- Rote Karte in der 70. Minute an Sven Kirchhoff brachte Woltersdorf nicht aus der Ruhe. In Unterzahl erzielte Matthias Schulz mit einem sehenswerten Schuss in den rechten Winkel das 3:1.

Am Ende der Partie hatten wir dann noch etwas Glück, dass die Neuenhagener bei ihren Tormöglichkeiten nur den Pfosten trafen.

In einem spannenden Spiel war Woltersdorf heute einfach die kämpferisch bessere Mannschaft. Es wurde um jeden Ball gekämpft und sich immer wieder gegenseitig angefeuert. Kompliment ans Team für eine erstklassige Mannschaftsleistung. So stelle ich mir Mannschaftssport vor. Danke!!

Ein besonderes Dankeschön an Rüdiger Prägert für das kurzfristige Einspringen, so konnten wir das Spiel wenigstens mit elf Mann beginnen.

Aufstellung: Nemitz, Hentze ,T. Schön, M. Schön, Bardeleben, Labinski, Wolter, Kirchhoff, Schulz, Bienia, Prägert (ab 45.min Gellner)

Tore: Labinski, Bienia, Schulz

10 Gedanken zu „Siegreich in Neuenhagen“

  1. Hallo Jungs,
    war ne große Freude am Sa in Hamburg vom Sieg zu hören. Hab gleich mit ein paar Bacci-Cola das Ding begossen.
    Für die dritte Halbzeit dürfte ich somit fit sein……….
    Kann mich dem Ex-Cäpt`n nur anschließen – weiter den Arsch aufreißen – dann is alles drin…….
    P.S. die versprochene „Siegprämie“ bringe ich am Freitag mit!
    Gruß Ben

  2. Hallo Fußballgötter !

    Ja, dass hat absolut Spaß gemacht. Am Treffpunkt war mir ja ein bißchen „mulmig“ zu Mute, aber das Spiel hat mal wieder bewiesen, dass es einfacher ist mit `ner Truppe, der keiner „was zu traut“, solche Spiele zu bestreiten… Keiner verlässt sich einfach nur auf den Nebenmann und alle reißen sich bedingungslos den Arsch auf !!! Wenn wir das immer so hinkriegen wird es für alle Mannschaften schwer uns zu schlagen …

    @McRib : schön, dass Du noch gekommen bist

    @Rüdiger: auch wenn ich den Begriff eigentlich nicht mag, das war „EISERN“ von Dir !!!

    @Klöni : absolute Weltklassepartie von Dir …

    @Alle : Beim nächsten Mal würde ich mir nach so`nem Sieg `ne anständige Dritte Halbzeit wünschen … Muskelfaser 3000 hat versucht euch würdig zu vertreten !

    Sportliche Grüße vom EX-Cäpt`n

  3. glückwunsch leute!

    die lokale presse hat sich ja förmlich überschlagen. 3 siege in folge jungs das is ne seeeerrrriiiieeee !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    tja männer meine verletzung ist zum nächsten spiel ausgeheilt, aber so wies aussieht komm ich ja gar nicht mehr ins team. so ne truppe darf man ja nich auseinanderreissen.

    zur not spiel ich dritte halbzeit, da sah es wiedermal nich so rosig aus nach dem spiel, wie zuletzt auch.

    also dann bis freitag

  4. Hallo Männers,

    es hat mal wieder richtig Spass gemacht….

    Auch wen es bei mir nur rund ne halbe Stunde war.

    Bin die nächsten beiden Spiele definitiv nicht dabei (Nachtschicht).

    Kann mich Herbert nur Anschliessen. Er war ja wieder mit Feuereifer an der Linie dabei.

    Mit Sportlichem Gruss

  5. Hallo!
    Herzlichen Glückwunsch zum Sieg! War ja ein erfolgreiches Wochenende
    für den SVW.
    (Muskelfaser 3000 nicht bei und schon ….)
    Gruß Kapitän 1. Männer

  6. Es war mal wieder sehr schön mitansehen zu dürfen, wie wirklich jeder für und mit dem Anderen gekämft hat.
    Dazu kamen noch wunderschöne Spielzüge, die auch noch in Tore umgemünzt wurden.
    So ein schönes Spiel ( vielleicht nicht ganz so spannend machen ) könntet ihr auch mal den Fan`s in Woltersdorf zeigen.
    Gruß Herbert

  7. SUPER LEUTE.HAT MAL WIEDER SPASS GEMACHT.
    @NEMI;HALT DOCH MAL EIN BALL FEST,MAN MUSS JA KOPF UND KRAGEN RISKIEREN.
    @JAN;TUNNELN LASSEN IM STRAFRAUM,NAJA MÜSSEN WIR UNS NOCH EINE STRAFE AUSDENKEN

  8. Also Jungs ..
    das war ein Super-Sieg….AK 35 wird langsam eine Truppe….Tekel super das Du noch gekommen bist…Reno…SUPER SPORT von Dir…

    L:G.

  9. Man ham wa die verhauen!!!!!
    @Commander Danke für deine Unterstützung vor Ort!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. Starke Leistung und ein riesen Kompliment,wäre gern dabei gewesen,Nemi Du bist eine Bombe,Danke

Kommentar verfassen