Zweite mit Pflichtsieg gegen Ahrensdorf

Am vergangenen Wochenende konnte unsere zweite Männermannschaft einen ungefährdeten Heimsieg gegen Eintracht Ahrensdorf einfahren. Nach einer druckvollen ersten Hälfte und einer etwas zerfahrenen zweiten Halbzeit hieß es am Ende hochverdient 5:1 (3:0). Zudem bewiesen die Trainer Weischnors und Freye ein glückliches Händchen, denn zwei der drei Einwechselspieler trafen. Die Mannschaft rangiert weiterhin auf Platz 5, hat aber bei einem Spiel Rückstand nur noch drei Zähler Abstand auf den Tabellenzweiten SV Tauche.

Nach kurzfristigen Umstellungen in der Anfangsaufstellung begannen wir von Beginn an druckvoll und versuchten mit Kurzpassspiel und über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Die Eintracht stand diszipliniert und tiefgestaffelt. Zu selten machten wir das Spiel von der Abwehr aus breit, so dass der Ballfluss durch die Mitte oder mit langen Bällen hin und wieder im Nichts verlief. Ahrensdorf versuchte hingegen mit Eintracht-Dauerbrenner Marco Lanto zum Erfolg zu kommen, der allerdings erst durch Daniel Schulze und später durch Alexander Otte gut beschäftigt wurde. Die ersten zwanzig Minuten hielten wir die Gäste fast ausnahmslos in deren Hälfte, doch erst ein Abwehrpatzer ließ uns in Führung gehen. Steven Viktor besorgte mit einem satten Schuss in den rechten Winkel die 1:0-Führung (20.). Nur 4 Minuten später hieß es 2:0. Ein 30-Meter-Freistoß von Dennis Viktor segelte an Freund und Feind vorbei, so dass auch Eintracht-Schlussmann Kircher den Ball völlig irritiert nicht mehr erwischte. Kurz darauf trieb Johannes Kopp den Ball über das halbe Feld, setzte Mario Nieke rechts außen in Szene, der den Ball von der Grundlinie scharf in den Strafraum schlug, wo Steven Viktor trocken einnetzte (26.). Trotz der guten druckvollen Schlussviertelstunde sollte uns bis zur Pause kein weiterer Treffer gelingen.
Im zweiten Durchgang wollten wir die Gäste weiterhin unter Druck setzen und das Spiel vorzeitig entscheiden. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, jedoch waren wir in einigen Spielsituationen unnötig nervös oder hielten den Ball zu lange, so dass das Anspiel entweder zu spät oder zu ungenau kam oder die Eintracht schon wieder mit Mann und Maus den 16er förmlich abriegelte. Die Gäste versuchten ihrerseits über schnelle Konter den einen oder anderen Nadelstich zu setzen. Es fiel uns schwer Ahrensdorf aus der Abwehr zu locken und über außen oder durch einen öffnenden Pass zu Tormöglichkeiten zu kommen. So musste uns ein abgefälschter Fernschuss vom zuvor eingewechselten Enrico Thiel zurück in die Spur bringen (67.). Nach Foul an Sonnemann gab es zu Recht Strafstoß, der durch Florian Post sicher verwandelt wurde (73.) – 5:0. Bis zum Schlusspfiff gab es nur noch zwei nennenswerte Chancen – eine für uns und eine für die Gäste. Ein Sonnemann-Freistoß entschärfte Gäste-Keeper Kircher sicher, auf der anderen Seite erzielte die Eintracht den gut herausgespielten Ehrentreffer in der Schlussminute.

Fazit: Ein verdienter und ungefährdeter Heimsieg, bei dem das vorhandene spielerische Potenzial nicht ganz ausgeschöpft wurde. Zwei Viktors, die drei Tore erzielten und ein Schiedsrichter, die in allen Szenen stets ruhig und besonnen agierte. Am kommenden Spieltag erwartet uns ein ähnliches Spiel, dann ist Hasenfelde zu Gast.

Torfolge: 1:0, 3:0 Steven Viktor (20./26.), 2:0 Dennis Viktor (24.), 4:0 Thiel (67.), 5:0 Post (73./FE), 5:1 Pack (90.)

Aufstellung: SV Woltersdorf II:
Siewert – Schulze (46. Otte), O. Richter, Finke, Weischnors – Kopp (60. Thiel), Nieke (SF), Albert, Sonnemann – D. Viktor (46. Post), S. Viktor
Trainer: Christian Weischnors, Marcus Freye

Eintracht Ahrensdorf:
Kircher – Pack, Wanner, Griebel, Hermann, Wendt, Hennig, Klunck, Lanto, Lehnke, Stellinger
Kader: Zimmermann, Lohsek, Büttner
Trainer: Fischer

Bericht: Mario Nieke

9 Gedanken zu „Zweite mit Pflichtsieg gegen Ahrensdorf“

  1. wollte nur mal klarstellen das alle 3 viktor`s die eingebaute torgarantie von ihrem onkel haben

    danke schön danke schön danke schön

  2. Tach Gleichgesinnte………..

    also auch mal ein Glückwunsch ans Team. Der Gegner hat uns zwar nicht so gefordert, aber aus Erfahrung sind auch diese Spiele nicht immer einfach. Vielleicht können wir uns ja in diesen Spielen das holen, was wir am Ende brauchen um ganz vorn zu stehen. In den nächsten Wochen wird es bestimmt auch ähnlich werden, dass wir 17 und mehr Leute sind – da müssen wir wohl rotieren um keinem dem Spass zu verderben….wie auch immer, Samstag nen 3er (also Punkte, nicht Kästen) dann siehts bis zum Winter denk ich gut aus.

    @Schulle senior: Schön das su dich ab zu mal meldest, leider kann ich wenig Spiele der AK45 ähhh 35 verfolgen. Wir haben jetzt 3 Heimspiele, vielleicht sieht man sich ja mal…..

    @Paule&Rico: Denkt bitte daran, dass am Sonntag die Uhr umgestellt wurde….;-)

  3. @schulle !SENIOR!
    von der Kondi und dem Aussehen her wie 20,
    aber fussballerisch wie „Alte Herren“….:D

    Mfg …..bis neulich….

  4. @Schulle: Ich wußte nicht, dass Du noch der Allgemeinheit dienen musstest. Habe auch keine Beschwerden über den fern- und Nahverkehr in der Bild gelesen. Scheinst also `nen guten Job hingelegt zu haben. Hatte mich nur gewundert, weil Du am letzten WE auch schon zur Halbzeit raus bist. Zu meinem Alter … noch 37 mein Lieber, aber von der Kondi und dem Aussehen her so um die 20 … !

    Mit sozialistischem Gruß … Schulle senior

  5. Moin Männer,
    ich will zum Spiel nich viel sagen, als saubere Leistung und Pflichtsieg eingefahren.
    Ich hoffe nur, jeder weiss wir sind im Umbruch und wir müssen von Spiel zu Spiel denken. Auch nächsten Samstag wieder volle Konzentration und für den Erfolg der Mannschaft alles geben.

    @Viktor-Brothers
    Super Spiel von beiden, weiter so…

    @Wirbel
    Klasse Bericht….

    @Team
    gegen Petersdorf bin ich wieder dabei…
    MIT KISTE!!!

    @EX-Cäpt’n
    Es gibt Leute auf diesem Planeten, die wollen auch am Wochenende mit den „Öffis“ mobil sein.
    Und damit das alles reibungslos ablaufen kann bin ich dafür zuständig.
    Wenn du verstehst was ich meine?!?!?!
    Wenn es um die Kondi geht, bin ich mir heute schon sicher, dass ich auch über mein 38.Lebensjahr hinaus noch im Männerbereich spielen kann/werde. Oder wie „alt“ bist DU?!? 😉

    Bis die Tage….. EISERN!!!

  6. Hallo Zweete !

    Glückwunsch zum Pflichtsieg auch von mir.

    @Viktor-Brother`s:
    Ihr solltet Peter mal ordentlich einen ausgeben … von dem habt ihr schließlich die eingebaute Torgarantie geeerbt … (und nicht nur ihr, auch eure Schwester…)

    @Schulle klein: reicht die Kondi bei Dir nur noch für `ne Halbzeit ?

    @Wirbel:
    Hör bloß nicht auf Juppi, es sollte wenigstens einen beim Bund geben der vernünftig schreiben und lesen kann !!! … und Deine Loblieder auf die Schiedsrichter sind großartig …

    @Alle anderen: Macht weiter so … !

    Grüße vom EX-Cäpt`n

  7. Glückwunsch Leute!! Weiter so!!
    Weiter gewinnen und dann auf Aussetzer der Führenden hoffen!!
    Super das die Mannschaft jetzt so zu harmonieren scheint!!

    @ Familie Viktor: Sehr geil
    @ Wirbel: Geiler Bericht du solltest über einen Jobwechsel nachdenken

    Schöne Grüße von der Isar

  8. tach auch,

    macht doch immer wieder spaß mit euch!
    zum spiel brauch man ja nich mehr viel sagen, der bericht trifft mal wieder den nagel aufm kopf!
    sprich einfacher spieln und vorne den abschluss suchen, dann wird das schon laufn!
    samstag genauso konzentriert auftreten und den nächsten heimsieg einfahren!!!
    nur dies mal dann ohne aufstellungschaos und ich hab gehört es sin wohl 3 kästen im umlauf:D
    also zweete auf auf und immer fleißig rabota rabota!

    bis samstag und lg aus chosébuz

Kommentar verfassen