Souveräner Auswärtssieg in Strausberg

Nach drei sieglosen Spielen in Folge konnten die alten Herren mit einem 6:0-Auswärtssieg gegen Empor Strausberg wieder einmal drei Punkte einfahren.

Von Beginn an war Woltersdorf klar die bessere Mannschaft. Aus einer sicheren Abwehr wurde ruhig nach vorn gespielt. Woltersdorf ließ sich nicht von der harten Gangart des Gastgebers anstecken und versuchte, mit spielerischem Mittel zum Erfolg zu kommen. Im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe gewonnen und im Angriff die Chancen konsequent abgeschlossen. In der 20. Minute konnte der gut aufgelegte Matthias Schulz seinen ersten Treffer erzielen: Nach einem Fehler in der Abwehr der Strausberger schaltete Schulle am schnellsten und erzielte mit einem präzisen Schuss die 1:0-Führung. Strausberg versuchte mit vielen Fouls, das Spiel der Woltersdorfer zu stören, was ihnen aber nicht gelang. Bis zur Pause erspielte sich Woltersdorf noch eine Reihe guter Torchancen, die aber nicht genutzt wurden.

In der zweiten Halbzeit spielte Woltersdorf engagiert weiter und kam durch Peter Biena in der 45. Minute nach schönem Pass von Jörg Dreher zur 2:0-Führung. Woltersdorf setzte jetzt konsequent nach und nutzte seine Chancen eiskalt. Jörg Dreher, Jan Hentze und der dreifache Torschütze Matthias Schulz erzielten die Tore drei, vier, fünf und sechs.

Die Gastgeber hatten im gesamten Spiel nur eine echte Torchance: ein Schuss aus 20 Metern – zum Glück für die Woltersdorfer an die Latte. Am Ende war der Sieg auch in der Höhe verdient. Woltersdorf zeigte nach langer Durststrecke eine ansprechende Leistung.

Aufstellung: Kirchhoff, Viktor, Hintze, T. Schön, Bardeleben, Dreher, Hentze, Weidner, Ahrens, Biena, Schulz

Ein Gedanke zu „Souveräner Auswärtssieg in Strausberg“

Kommentar verfassen