Souverän in Tauche

Die Woltersdorfer E-Junioren gewannen am 7. Spieltag in der Staffel West ihr 6. Punktspiel beim SV Tauche mit 6:2 (1:0)  und behaupten sich weiter ohne Punktverlust an der Tabellenspitze hinter Union Fürstenwalde II, die jedoch ein Spiel mehr bestritten.

Die Mannschaft spielte in gewohnter Aufstellung sehr gut zusammen und erarbeitete sich zielstrebig ihre Torchancen, die sie auch auf Grund der Witterungs- und Platzverhältnisse viel zu oft vergab. Dies ist aber völlig in Ordnung, denn im Vordergrund muss immer das Zusammenspiel aller Mannschaftsmitglieder stehen. Tauche hielt ordentlich gegen und verhinderte bis zur 24. Minute die Führung des SVW. Doch dann erwischte Nils Richter den Ball perfekt und ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance – 1:0-Führung für den SVW. Übrigens ist diese späte Führung auch beiden Torwarte zu verdanken, die sich aufopferungsvoll auf den aufgeweichten Boden schmissen und dem entsprechend auch aussahen.

Nach der Halbzeit war die Gegenwehr der Gastgeber aber gebrochen. Unsere Jungs machten so weiter wie in der ersten Halbzeit, zuviel für Tauche. So fiel auch in der 27. min das zweite Tor durch Nils Richter. Die Mannschaft merkte jetzt, dass sie durch Fernschüsse schneller zum Ziel kommt. Auch der Torwart aus Tauche war nun verunsichert, und so schoss Nils eine Minute später das 3:0 gegen Tauche. Jetzt wollte auch Speedy seinen Lohn einfordern. Nachdem er drei Spieler über Rechtsaußen umspielte, schoss er aus dem spitzen Winkel in der 33. Minute die 4:0-Führung. Da ihn auf seiner Seite kein Spieler einholen konnte, schoss er in der 36. Minute das 5. Tor. Auf Grund dieses Ergebnisses wechselten wir locker durch, um auch das Abwehrteam aufzubauen. Tauche nutzte einen Fehlschuss des SVW nach hinten sofort aus und verkürzte in der 40. Minute auf 1:5. Jetzt blitzte noch einmal Kampfgeist der Gastgeber auf. Leider war die Abwehr von Tauche auch nicht mehr so putzmunter und leitete einen Fernschuss von Nils in der 45. Minute direkt ins Tor. Aber sie kämpften weiter und erzielten in der 50. min den 2:6-Endstand.

Beide Mannschaften waren völlig durchnässt und abgekämpft. Trotz der widrigen Bedingungen ein faires Spiel. Kompliment an alle Jungs.

Aufstellung: Tor: Gino Junge; Verteidigung: Bennett Bartonek, Konstantin Kutzke, Leonard Peise; Mittelfeld: Nils Richter, Niels Hölscher (Speedy); Sturm: Joshua Kotoll, Alexander Scherf; Ersatzspieler: Dominik Stark (36. Verteidigung), Nicolas Barth (26. Sturm), Leon Grasse ( 26. Sturm), Richard Kuchenbecker (26. Tor)

Tore: Niels Hölscher (2 ), Nils Richter (4)

Kommentar verfassen