Zweite siegt am Jacobsweg

Erst pilgerten sie zum Jacobsweg in Richtung Santiago de Compostella, der mitten durch den Spielort Pillgram führt, dann bezwangen die Woltersdorfer Tischtennisspieler der zweiten Mannschaft den bisher ungeschlagenen Aufsteiger TTC Jacobsdorf II sicher mit 10:5.

Die großartige Mannschaftsleistung des Teams krönten Oldie Heinz Maleck und Youngster Sascha Lebede gleichmaßen. Der Routinier erwies sich mit 4,5 Punkten in der prima sanierten Spielstätte in einer ehemaligen Gastwirtschaft von Pillgram wieder einmal als bester Mann an den Tischen und steuerte somit fast die „halbe Miete“ zum verdienten Sieg bei.

Der 56 Jahre jüngere Sascha Lebede, der bereits sein drittes Spiel in der 1. Kreisklasse  bestritt, kam erstmals zu zwei Siegen, behauptete sich gegen Ronald Ott mit 3:1 und bewies auch gegen Linkshänder Mario Kalisch im fünften Satz die Nerven.

Nach den Doppeln war beim 1:1 noch keine Vorentscheidung gefallen. Heinz Maleck/Frank Thomas gewannen gegen Ronald Ott/Michael Jahnke mit 3:0, Andreas Arndt/Sascha Lebede mussten sich Kai Blacha/Paul Hofmann mit 0:3 beugen.

Dann gewannen die Woltersdorfer aber drei der ersten vier Einzel und legten die Grundlage zum am Ende überraschend klaren Gesamterfolg, an dem alle vier Spieler ihren Anteil hatten. Andreas Arndt kam auf zwei Einzelsiege gegen Jahnke und Kalisch. Frank Thomas bezwang Michael Jahnke mit 3:1 und stand gegen Ronald Ott nach 2:0-Führung (im zweiten Sattz 11:1)  vor dem Erfolg, ehe der Jacobsdorfer mit 11:9 im dritten Satz den Spieß umdrehte und noch mit 3:2 als Sieger den Tisch verließ.

Punkte: Maleck 4,5:0, Arndt 2:1,5, Lebede (E) 2:1,5, Thomas 1,5:2

Ein Gedanke zu „Zweite siegt am Jacobsweg“

  1. Gratulation zum Sieg!
    Nicht, dass Ihr fortan immer erst einen solch grandiosen Pilgerort aufsuchen müsst, bevor Ihr die Gegner bezwingt 🙂

Kommentar verfassen