Zwei Doppelsiege reichten nicht

Zwei Siege in den beiden Doppeln haben der dritten Mannschaft des SVW beim Spiel gegen Chemie Erkner III nicht zum Gesamt-Erfolg gereicht. Wie schon zuvor gegen Rauen IV hieß es am Ende 6:10. Damit rangieren die Woltersdorfer nach drei Spieltagn noch ohne Punkt an vorletzter Stelle.

Katrin Albrecht/Paul Petersik besiegten Wallis/Wenglewski knapp mit 3:2, Manfred Radke/Jürgen Wiese setzten sich gegen Trompa/Schulze mit 3:1 durch. Zwar gingen danach auch die Einzel mit einem 3:1 von Paul Petersik über Roth nicht schlecht los, doch dann landeten die Gastgeber sechs Erfolg in Serie und stellten die Weichen auf Sieg. Dabei profitierten die Erkneraner vor allem vom Einsatz des Köpenicker Neuzugangs Gutzmer, der wie Andre Trompa alle seine Einzel gewann.

Für Woltersdorf punktete Manfred Radke zweimal: Er bezwang Schulze mit 3:0 und Roth mit 3:2, Katrin Albrecht entschied die Partie gegen Schulze mit 11:9 im fünften Satz für sich.

Punkte: Radke 2,5:2, Albrecht 1,5:2, Petersik 1,5:3, Wiese (E) 0,5:3

Ein Gedanke zu „Zwei Doppelsiege reichten nicht“

  1. Hallo Sportsfreunde!!

    Ach das natürlich bitter nach den zwei guten Starts in den letzten beiden Spielen und dann noch verloren. Da hilft nur Abhaken und im nächsten Spiel gegen Hangelsberg II erst mal wieder Selbstvertrauen tanken.

    MfG Andreas Bölke

Kommentar verfassen