Bittere Niederlage nach klarer Führung

Trotz einer 5:2-Führung hat die Dritte des SV Woltersdorf ihr Heimspiel gegen Aufsteiger SG Rauen IV noch mit 6:10 verloren und bleibt damit in dieser Saison der 2. Kreisklasse weiter ohne Erfolgserlebnis.

Die Gastgeber erwischten einen glänzenden Start. Nach ausgeglichenen Doppeln – Petersik/Lebede  gewannen gegen Engelmann/Zeine, Radke/Klose unterlagen gegen von Collrepp/Mutschke – landeten die Woltersdorfer drei Einzelsiege in Serie und zogen bis zum 4:1 davon. Über die Stationen 5:2 und 6:4 schien auch bis weit in die zweite Hälfte der Partie zumindest ein Punktgewinn möglich, doch plötzlich gingen bis zum ernüchternden Endstand alle knappen Partien verloren.

Sascha Lebede unterlag Mutschke im fünften Satz mit 2:3, nachdem er nach Sätzen schon 2:0 in Front gelegen hatte.   Die Gäste erwiesen sich insgesamt als ausgeglicheneres Team, alle vier Spieler landeten zumindest zwei Einzelsiege.

Für die Woltersdorfer konnte Paul Petersik mit 2,5 Zählern am besten punkten, gegen Zeine hatte aber auch er das Glück nicht auf seiner Seite und unterlag beim 1:3 in zwei Sätzen erst in der Verlängerung mit 10:12 und 13:15.

Punkte: Petersik 2,5:1,  Radke 2:2,5, Lebede 1,5:2, Albrecht 0:4,5

Kommentar verfassen